Quicktipp: Geh doch mal in die Knie!

Die Perspektive beim Fotografieren ist oft entscheidend, ob ein Foto interessant wird, oder nicht. Viele Leute fotografieren einfach aus der Augenhöhe. Das ist auf Dauer aber ziemlich langweilig. Fotografie lebt von den Extremen. Extreme Farben, extreme Kontraste und natürlich auch extreme Blickwinkel. Geht in die Knie oder legt euch in den Dreck und ihr werdet sehen wie viel interessanter eure Bilder werden. Wenn ihr Kinder oder auch Tiere fotografiert empfiehlt es sich ohnehin mal die Knie zu beugen. Versucht es ruhig einmal. Keine Sorge wegen den schmutzigen Klamotten. Die kann man Waschen! Aber die Urlaubsfotos lassen sich so schnell nicht wiederholen.

 

 

 

Die Quicktipps sind kleine und kurze Tipps, Tricks oder Gedanken zu meiner Fotografie die in sonst keine Kategorie passen wollen. Die Quicktipps  erscheinen meist wöchentlich und spiegeln zu 100% meine eigenen Erfahrungen wieder.

22 Kommentare

  1. Absolut. Manches ist zwar auf/aus Augenhöhe schön, aber aus einer anderen Perspektive noch viel schöner. Ich finde es toll, wie viel Ausdruck man in ein Bild bringen kann.
    Bin zwar nur ein Amateur und knipps die Bilder, wie ich Bock habe. Aber der Perspektivwechsel ist sehr wichtig!

    Liebe Grüße 🙂
    Michelle
    ikindalikemusic.wordpress.com
    gowhereyourhearttellsyoutogo.wordpress.com

  2. Danke für deinen Beitrag! Empfinde ich genauso! Das ist doch sowieso schön und wichtig, mit den Kindern auf Augenhöhe zu sein! Und andere Blickwinkel – auch beim Fotografieren, regen deine Fantasie und die anderer beim betrachten der Bilder an! Außerdem fallen einem dann meistens auch die kleinen, besonderen Dinge auf!
    Glg, Jasmin von backpacktherapy.de

  3. Ganz deiner Meinung, aber wirklich richtig in die Knie gehen, nicht so nen blöden Selfie-Stick zu Hilfe nehmen. Das habe ich nämlich vor ein paar tagen im Kölner Dom gesehen! Da hat eine Fotos von sich im Dom gemacht, das Handy dafür mit dem Stick auf den Boden gelegt, um eine tolle Perspektive zu haben. Die Perspektive ist ja wirklich toll dann, aber bitte! Immer die Depperl-Stecken wie man sie bei uns nennt…. Wer ein gutes Foto haben will, muss auch was dafür tun, also hinknien!
    VG Martina

    1. Ich mag die Dinger auch nicht besonders aber manchmal beeindruckt mich das schon, was Manche damit so anstellen. Für Leute mit Rückenproblemen ist das bestimmt ne ganz feine Sache. 😉

  4. Ich finde, für ein gutes Foto muss man eben auch in die Knie gehen, oder zurück laufen. Ich fotografiere auch sehr gerne. Es ist so schade bei manchen Fotos, da sehen die Bilder eigentlich richtig gut aus, aber der Blickwinkel ist nicht gut. Dann macht es das Foto schlecht.
    Liebe Grüße, Selda.

  5. Du hast ja so Recht! Ich finde auch mal soll nicht immer im stehn fotografieren 🙂 das Bild ist ja meeega toll geworden, du hast echt ein Auge fürs Fotografieren! Lg svenja

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.