Heute möchte ich meine Galerie vorstellen

Damit ihr mal sehen könnt was ich sonst noch knipse. Die Galerie heißt Nico´s Atelier  und ist schon seit Anfang 2012, also knapp 6 Jahre online. Einige Bilder sind aber wesentlich älter, einige wenige sind sogar noch von 2004. Eigentlich sollte die Galerie nur als Backup dienen.  Jedem dem mal eine Festplatte abgerauscht ist und dabei wichtige Daten verloren hat kennt die Panik. Ein weiterer Vorteil war das ich unsere privaten Bilder auch mal der Familie zeigen konnte. In der Zeit vor Facebook war das gar nicht so einfach, wenn man im Ausland lebte.

Aber die Zeiten ändern sich. Mittlerweile hab ich ein viel effektiveres Backup-System und Bilder kann man heute mit einem Fingerwisch auf dem Smartphone Weltweit verschicken. Aber die Galerie wollte ich dennoch weiterführen. Schließlich sollen die Bilder doch nicht einfach auf den Festplatten verstauben.

Mittlerweile sind da knapp 1000 Bilder zusehen und nur ein paar wenige davon sind Privat. Fast jede Woche kommen ein paar neue Bilder dazu. Auf meiner Facebook-Seite poste ich immer wenn ich was neues hochlade. Meist rede ich da mit mir selber, aber das ist eigentlich gar nicht so schlecht. Da widerspricht mir nämlich keiner. 🙂

Die Software die ich für die Galerie verwende nennt sich Piwigo und ist, so wie alle Programme die ich verwende, freie Software. Sie kann also einfach herunterladen  und auf seinen eigenen Webspace verwendet werden.

Jetzt zu den Bildern:

Alle Bilder auf Nico´s Atelier  stehen unter einer freien Lizenz. Genauer gesagt stehen sie unter Creative Commons (BY-NC-SA). Das bedeutet jeder kann meine Bilder einfach herunterladen und verwenden für was auch immer ihr wollt. Kaffeetassen, T-Shirts, Wallpaper oder Bilder für euren Blog, macht damit was ihr wollt. Wenn ihr die Bilder auf eurem Blog verwendet, so bitte ich euch diesen Blog hier zu verlinken.

Was diese Lizenz aber untersagt ist eine kommerzielle Nutzung. Ich möchte einfach nicht das man  sich an meiner Arbeit bereichert. Ich hatte hier schon mal was dazu geschrieben und wer Interesse an einer kommerziellen Nutzung hat  kann sich einfach bei mir melden. Wer unsicher ist ob die geplante Nutzung kommerziell ist oder nicht kann mich auch einfach anschreiben.

Und jetzt noch etwas Werbung

Wie schon erwähnt verwende ich Piwigo als Webgalerie. Piwigo bietet praktischerweise auch einen Webservice auf dem die Bilder gehostet werden. Das heißt man braucht sich nicht selber um die Installation kümmern. Auch die Updates werden von Piwigo eingespielt und das läuft absolut schmerzfrei. Es gibt Themes und Plugins mit denen man die Galerie anpassen kann. Man kann Gruppen- oder Nutzergalerien anlegen, was wirklich praktisch ist. Piwigo kümmert sich auch um die Backups, so das die Bilder dort wirklich gut aufgehoben sind. Das beste ist der unbegrenzte Speicherplatz. Man kann zwar nur Bilder hochladen, dafür aber soviel man will. Die ersten 30 Tage sind kostenlos, so das man recht stressfrei reinschnuppern kann. Danach kostet der Spaß 39€/Jahr.

Wer jetzt neugierig geworden ist kann sich von mir empfehlen lassen. Dann bekommt ihr ganze 2 Monate geschenkt. Was ich davon habe? Zum einen bekomme ich ebenfalls ein paar Monate geschenkt, was mir natürlich dabei hilft euch weiterhin mit Bildern zu versorgen. Zum anderen freue ich mich einfach wenn ein freies Softwareprojekt, wie Piwigo, so erfolgreich ist.

Euch allen noch ein schönes Wochenende

Nico

11 Kommentare

    1. Danke für die Blumen aber ich bin bei weitem nicht so organisiert wie ich gerne wäre. Manchmal bin ich einfach nur faul. Besonders beim taggen. Für Morgen habe ich übrigens einen Artikel über das sortieren der Bilder geplant. Vielleicht hilft er dir ja weiter. 🙂

      LG Nico

  1. Liebe Ina,
    das ist ja echt eine coole Idee!
    Ich habe mir zu Ostern endlich eine Polaroid Kamera zugelegt (leider keine Land Camera 100 – da waren die Filme dann doch zu teuer ? ). Es ist einfach toll Bilder nochmal in der Hand zu haben.
    Bei wichtigen Geschehnissen erstelle ich meinen Lieben auch gerne Fotoalben, aber niemals am PC, sondern von Hand, mit Text. ?

    Danke für den tollen Beitrag!
    Liebste Grüße,
    deine Susi von PASTELLPINK.com

  2. Was die Fotos betrifft bin ich gerade sehr schlecht organisiert – die werden immer mehr und ich komme einfach nicht dazu mich ordentlich darum zu kümmern. Aber du hast mich jetzt sozusagen erinnert, dass ich dieses Thema angehen muss.

    Liebste Grüße
    Verena

  3. Das ist eine tolle Idee. Ich nutze gerne freie Bilder für meinen Blog, wenn ich ein Thema habe, zu dem ich selbst keine Bilder habe. Meist in meinen „Gedanken“-Posts.
    Die von Dir angesprochene Seite kenne ich noch nicht. Danke für den Tipp. Selbst würde ich meine Bilder allerdings nicht zur Verfügung stellen, da die Bilder, die nicht im Blog sind, dann doch zu privat sind.
    Beste Grüße
    Regina

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.