Odysseum Köln -das Abenteuermuseum

Nachdem wir auf unserer InterRailtur plötzlich in Köln landeten, suchten wir was Schönes zum erleben in Köln. So stießen wir aufs Odysseum Köln , da wir Museen lieben klang das Abentuermuseum nach dem richtigen Platz für uns.

Bericht beruht auf unseren eigenen Erfahrungen ohne bezahlte  Werbung des Odysseum Köln.

Info und Preise:

Montags hat das Museum geschlossen an den anderen Tagen von 9-18.00Uhr geöffnet,  am Wochenenden von 10.00Uhr.

In den Ferien und Feiertagen andere Öffnungszeiten, am Besten auf die Homepage schauen vor dem Besuch in den Ferien.

Preise: Erwachsene:          16 Euro

Kinder (4-17):         8 Euro

Familie(2 erw./2Kinder): 44 Euro

Anfahrt:

Auto:

Das   Odysseum hat ein eigenes Parkhaus  1,5Euro pro Stunde Parkgebühr ab 3.Stunde 1,00Euro

ôffentliche Verkehrsmittel:

U-Bahn Linien 1, 9 (Haltestelle: Kalk-Post)

S-Bahn Linien S12, S13
Regionalbahn RB25
(Haltestelle: Trimbornstraße)

Buslinie 159 (Haltestelle: Walter-Pauli-Ring)
Buslinie 150 (Haltestelle: Corintostraße)

Unsere Erfahrungen im Odysseum Köln

Wir waren mit 3 Kindern im Alter von 1-15 jahren zu Besuch .

Im Odysseum können Kinder an etwa 150 Stationen auf Forschungsreise gehen. Neben einem Museum der Sendung mit der Maus finden sich hier Ausstellungen zu den 4 Elementen Erde, Feuer, Luft und Wasser sowie zum Thema Dinosaurier. Darüber hinaus findet sich im Odysseum ein Indoor Hochseilgarten und ein 3D-Kino, mit verschiedenen 3D Filmen, wir sahen den Film über die Dinosaurier.

Sehr schnell wurden die Kinder von der riesengroßen orangefarbenen WDR Maus angelockt und verschwanden im Mausmuseum, welches ein Teil des Odysseums ist.

Dort konnten sie kleine Zeichentrickfilme drehen und die fertigen Filme kann man sich per Email schicken.

Das Maus Museum ist wie ein Haus der Maus aufgebaut, mit Küche, Bad, Schlafzimmer usw. , man kann dort ein Weltraumklo sehen und einfach die Geheimnisse des Alltags entdecken. durch anfassen, selbst probieren und erleben.

Dort befindet sich auch der Hochseilgarten ab einer bestimmten Größe können sich die Kinder dort nach einer guten Einführung austoben.

Auch ein großes Klettergerüst befindet sich dort auf dem auch die Kinder Spaß haben könne die für den Hochseilgarten zu klein sind.

Im anderen Teil des Museums gibt es die Themenwelt Leben: dort kann man die verschiedenen Grundlagen von von menschlichem, tierischem und pflanzlichem Leben. Dort befindet sich auch die Hauptattraktion die Dinodame Trexy. Dort haben die lieben Kleinen Spaß auf der Dinorutsche und im Sand Archäologe spielen.

 

In der Themenwelt Erde kann man wie ein Astronaut auf die Erde schauen im Flugsimulator fliegen üben oder den Astronautentrainer testen ab 8 Jahre und noch andere Zugangsvoraussetzungen.

Was auffällt das es etwas zu wenig Erklärungen an den einzelnen Stationen gibt, da ist es schwierig die aufgeregten Kinderfragen schnell zu beantworten. Informationen findet man oft zusammengefasst an größeren Tafeln, das macht die Stationen oft etwas schwierig.

Die 3 D Kinovorstellung:  die Giganten der Urzeit
Der packende 3D-Film nimmt dich mit auf eine faszinierende Reise in die Urzeit  und zeigt dir die Dinos zum greifen nah. Der Film war wirklich gut gelungen

Fazit

Wir fanden das Odysseum  Köln sehr interessant und ab 4 Jahren ist es gut geeignet um auf Abenteuerreise zu gehen.

Ich fand ich es etwas dunkel in der Ausstellung. Auf ausländische Gäste scheint man eher wenig bis gar nicht eingestellt, es sind alle Infos fast nur auf Deutsch , was man auch auf der Homepage sieht. Ein Audioguide und mehr Informationen auf Englisch  wären sehr hilfreich.

Das stört uns jetzt natürlich weniger, da wir aber eben auch genug Erfahrungen aus ausländischen Museen haben, wissen wir wie wichtig Erklärungen in anderen Sprachen sind

Ich finde für die internationale Stadt Köln mit soviel Touristen bräuchte es da viel  mehr Englisch im Odysseum.

Alles in allem ein Museum was Spaß macht, was aber noch einiges an Verbesserungspotential hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19 Kommentare

    1. War für uns kein Problem, da wir mit Interrail unterwegs waren, also mit den öffentlichen zum Museum fuhren und als in Norwegen lebend sind das keine Preise die uns stören 😉

      Lg Ina

  1. Das ist genau das Richtige für unser Kind. Und auch für uns. Ich liebe ja solche interaktiven Sachen. Da haben Schlussendlich alle etwas davon.
    Vielen Dank für den Tipp und den tollen Bericht.

    Liebe Grüße,
    Mo

  2. Danke für deinen ausführlichen Bericht. Jetzt weiß ich, dass ich unbedingt in das Museum muss. Es liegt für mich quasi vor der Haustür. Wir waren uns nicht sicher, ob es auch etwas für uns ist. In Holland gibt es etwas ähnliches. Dort nennt sich das technikmuseum continuum und ist ebenfalls für große und kleine geeignet. Da waren wir schon oft und wir hatten immer sehr viel Spaß. Es liegt in Landgraf, 10 Minuten von Aachen entfernt.
    Liebe Grüße Regina

  3. Das wäre genau das Richtige für meine beiden – vor allem meine Kleine ist eine richtige Klettermaus. Schade dass Köln so weit weg ist … aber vielleicht ergibt es sich ja trotzdem mal!

    Liebe Grüße
    Verena

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.