Weihnachten in Alicante

Warum Weihnachten in Alicante?

Alicante- Blick von der Burg über die Stadt

 

Ja warum haben wir uns letzte Weihnachten für Weihnachten in Alicante entschieden? Wir sind nicht so die Weihnachtsfans, uns fehlt der religiöse Bezug total und für Familienfeste sind wir jetzt auch nicht so und um mit der Familie zu feiern wäre auch eine Reise nötig.

Da wir 2015 Weihnachten im Disneyland Paris verbrachten und es uns eigentlich gefiel Weihnachten zu verreisen , stand für uns fest auch Weihnachten 2017 wird wo anders gefeiert.

Die Wahl auf Alicante fiel eher zufällig nämlich nach entdecken eines super günstigen Flugangebotes im September. Wir wussten nicht sehr viel über die Stadt an der Costa Blanca, nur das es ein beliebtes Reiseziel im Sommer ist. Also ließen wir uns überraschen!

Geschichte und Wissenwertes über Alicante

Alicante oder Alicant auf katalanisch liegt an der Costa Blanca und hat 330000 Einwohner. Die Stadt wurde 325 v.Chr. von griechischen Siedlern aus Marseille gegründet.

Hannibal soll hier seine Elefanten abgeladen haben.Zwischen 718 und 1249 n. Chr. hatten die Mauren die Herrschaft über die Stadt. Aus dieser Zeit stammt auch die  Burg : Castillo de Santa Bárbara.

Über sie wird es noch ein Extra Blogbeitrag geben.

Die Burg ist heute eine der größten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Daneben gibt es einige Museen, wie das Krippenmuseum, das archäologische Museum und das  Volvo Ocean Race Museum und sehenswerte Parks.

Spanisch und Katalanisch sind heute die Amtsprachen ungefähr 30% der Einwohner sprechen katalanisch.

Für uns interessant war das sehr wenig Englisch und oft nur sehr schlecht Englisch gesprochen wurde, fanden wir für diese Touristen Region eher ungewöhnlich.

Wie war es nun Weihnachten in Alicante?

Es war entspannt und ruhig für uns.Geschenke gibt es in Spanien in der Regel erst am 6.1., obwohl immer mehr Kinder auch am 24.12. ihre Geschenke bekommen, was man am 25.dann sah als die Kinder mit nagelneuen Skateboards oder Autos unterwegs waren.

Wir behielten da natürlich unsere Tradition mit der Bescherung am 24. bei. Die grösste Sorge unserer Nr. 3(7Jhr.) ob der Weihnachtsmann uns in Spanien auch am 24. besucht und dazu kam noch das wir auf einem Boot schliefen und das betreten des Bootes ein bisschen Kletterei bedeutete, ob der Weihnachtsmann das auch aufs das Boot schafft oder ob er Hilfe beim Einsteigen braucht.

Keine Sorge hat alles geklappt!

Unsere Unterkunft mal was anderes und total zentral

Der Heiligabend wird in Spanien aber in der Regel mit einem Familienessen am Abend begangen, so dass der Tag an sich ein ganz normaler war, wir waren selbst noch einkaufen am Nachmittag des Heiligabends.

Sehr angenehm für uns war eindeutig das Wetter und vor allem das Licht! Für uns hier im hohen Norden manchmal Mangelware im Winter, tat es wirklich gut , das es eben erst um 18.00 Uhr dunkel wurde und nicht schon gegen 14.30Uhr. Dazu noch Temperaturen die teilweise an die 20 Grad herankamen und auch Nachts nicht unter 10Grad. Also fast norwegische Sommertemperaturen.

Vor allem unsere Kleinste war begeistert, sie hasst nämlich Schnee und Kälte und hat mit ihren 1 1/2 Jahren noch so gar keine Freude am hiesigen Winter gefunden. Sie blühte regelrecht auf!

Sie liebte da Klima die kleine Maus

Kind Nr.3 traute sich sogar  ins Wasser, welches so um die 16 Grad Temperatur hatte.

Wir fanden es wirklich lustig, das die Spanier am Vormittag und Abends oft mit Mützen, Schal und dicken Jacken herum liefen und wir eher so nur im Pullover oder dünner Jacke. Wirklich interessant wie unterschiedlich man auf Temperaturen reagiert und wie an sich an einen Temperaturbereich gewöhnt. Wäre interessant zu wissen, wie lange es dauert bis man sich dann so daran gewöhnt das wir dann auch schon bei diesen Temperaturen auf warme Sachen zurückgreifen würden.

Vielleicht hat jemand Erfahrungen damit, würde mich über ein Kommentar freuen.

Sehr angenehm war auch das es eben nicht sehr viele Touristen waren die sich über Weihnachten in Alicante aufhielten, sodass wir oft alleine an zu sonstigen überfüllten Sehenswürdigkeiten waren wie am Strand oder auf der Burg.

Lecker war übrigens auch die spanische Weihnachtsleckerei Turrón . 

Durch die wir uns durchprobiert haben , eine Süßigkeit aus Mandeln, Ei und Honig. Die es in unzähligen Varianten gibt, uns hat die weiche Variante am Meisten zugesagt.

Fazit

Es war eine super Idee Weihnachten in Alicante zu verbringen. So ruhig und entspannt, mit viel Licht und Wärme! klasse zum Auftanken von Energie für den restlichen Winter hier im Norden.

Alicante war eine interessante Stadt  die auch im Winter ein angenehmes Klima hat, vieles interessantes zu entdecken hat. Zu dieser Jahreszeit auch nicht zu voll war , aber doch genug Erlebnisse bietete.

Nette Menschen, die bei uns den Eindruck gemacht haben das sie sozusagen die Deutschen unter den Südeuropäern sind ;-), es wurde an Zebrastreifen gehalten , nicht soviel bei Rot über die Straße gegangen, unheimlich viel die Straße gekehrt .

Auf jeden Fall hat es Lust darauf gemacht mehr von Spanien zu entdecken und wie es aussieht wird Spanien ein Ziel unserer InterRail Tour im Sommer.

 

Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade: Mein schönster Winterbericht von Wir auf Reisen.

 

7 Kommentare

  1. Wow, vielen Dank für den tollen Bericht. Bisher stand Alicante nicht auf meiner Reisen-To-Do-Liste, aber das wird sich jetzt ändern. 😉
    Lg Natalie von outdoorfamilienglueck.wordpress.com

  2. Wir waren 2015 im Mai an der Costa Dorada, haben uns aber ausflugsmässig eher in den Norden Richtung Barcelona orientiert. Für mehr hat die Zeit nicht gereicht. Aber wir planen fest auch den etwas weiter südlicheren Teil von Spanien zu besuchen. Dein toller Bericht über Alicante bestätig mich darin.
    Allerdings werden wir das sich nicht über Weihnachten machen. Da bin ich total altmodisch. Weihnachten habe ich am liebsten mit Schnee… obwohl der Schnee an Weihnachten ja leider auch hierzulande ausgefallen ist.
    Verspielte Grüßle
    Simone

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.