Quicktipp: Der Kälte trotzen

Der Winter ist eigentlich keine Jahreszeit in der ich gerne fotografiere. Es ist kalt und nass und ungemütlich. Zusätzlich sind die Tage  hier im Norden auch  noch viel zu kurz um irgendetwas sinnvolles damit anzufangen. Da ich aber meine Kamera nicht bis ende April wegräumen will, versuche ich dann doch ab und an ein wenig zu knipsen. Man kann im Winter wirklich tolle Bilder machen. Langzeitbelichtungen machen sich recht gut an den dunklen Tagen und Eiszapfen sind auch recht tolle Motive. Es gibt tolle Sonnenauf- und Untergänge und an sonnigen Tagen ist das Licht meistens wirklich super.

Die extrem niedrigen Temperaturen machen aber nicht nur uns zu schaffen, sondern auch unserer Ausrüstung. Der grösste Schwachpunkt sind immer noch die Akkus. Bei Kälte lässt die Leistungsfähigkeit nach. Deshalb ist ein Ersatzakku  sehr zu empfehlen. Außerdem sollte man die Akkus nicht in der Kamera oder im Rucksack lagern, sondern möglichst nah am Körper tragen. Zum Beispiel in der Hosentasche oder in der Jackentasche (innen). Denn da ist es normalerweise  schön warm. Sonnst kann es nämlich vorkommen das der Akku plötzlich schlapp macht, und das ist sehr ärgerlich. Besonders bei Langzeitbelichtungen hatte ich bisher immer große Probleme bei Temperaturen unter 0°C.

Des weiteren sollte man sehr vorsichtig beim Objektivwechsel sein. Gerade wenn es schneit oder regnet kann sehr schnell Feuchtigkeit in die Kamera gelangen. Kommt man wieder ins Warme, sollte man die Kamera erst wieder warm werden lassen, bevor man das Objektiv auswechselt! Feuchtigkeit, also auch die normale Luftfeuchtigkeit, sammelt sich immer an kalten Stellen. Ist die Kamera noch kalt so kann sich Wasser an, oder im schlimmsten Fall auch in der Kamera kondensieren.

In den nächsten Wochen wird es weiter Quicktipps zum Thema Winter geben. Je nach Wetterlage gibt es dann auch frische Bilder und neue Ideen. Schaut einfach Mittwochs mal rein.

17 Kommentare

  1. OMG! Das Bild mit dem Schiff ist so genial! Das würde mir am liebsten ganz groß aufhängen! Ich muss doch endlich mal mit meiner Kamera warm werden und nicht immer aus Bequemlichkeit zum Handy greifen …
    Sag mal, was anderes … ich bin glaub zu doof für Pinterest .. Ich würde gerne dort meine Bilder oder Rezensionen in ein Album packen, hab aber keine Ahnung wie das geht, dass man die Bilder aus meinen Blogposts pinnen kann … Meinst Du Du könntest mir da irgendwie helfen oder hast eine Seite für mich, wo das für Dumme beschrieben wird ? *liebguck*

    1. Aus dem Blog heraus funktioniert das mit einem Plugin.Wir benutzen das jQuery Pin It Button for Images. Ich bin jetzt auch kein Pinterest Spezialist. ich hoffe das hat deine Frage etwas beantwortet.

      Lg Ina

  2. Wow! Ich kann mich den anderen nur anschließen! Das Bild mit dem Schiff ist auch mein Favorit! Wirklich grandios. Ich hab vor vielen Jahren mal zusammen mit einem Fotografen-Freund erste Schritte mit der Spiegelreflexkamera gesammelt. Bei der Aktion sind auch wirklich fürs erste Mal herzeigbare Bilder entstanden. Aber dabei ist es auch leider geblieben.

    Alles Liebe,
    Corinna

  3. Hey,

    Wirklich wunderbare Fotos, wenn ich mal so fotografieren könnte 🙂

    Bei uns in Bielefeld wird es selten richtig knackig kalt, aber wenn, dann liebe ich es.

    Lg

    Steffi

  4. Also das Foto mit dem Schiff ist einfach toll! Ich fotografiere auch im Winter sehr gerne … die Stimmung von Eis und Schnee und die klare Luft wenn es klirrend kalt ist. Einfach toll! …ich bin aber trotzdem ein „Sommermensch“

  5. Wie kalt wird es denn bei Euch in Norwegen oder ist es jetzt?
    Wir haben in Deutschland bislang (außer ein paar Tagen mit etwas Schnee) ja einen eher milden Winter.
    Trotzdem hast Du mit Deinen Tipps natürlich absolut recht!
    Das Foto vom Schiffswrack finde ich übrigens toll, denn aufgegebene Schiffe durfte ich bislang noch nicht fotografieren ?

    1. Heute ist sehr mild. Wir haben ca – 2 Grad. Normal sind um diese Zeit zwischen -5 bis -10. Es können aber auch mal -25 werden. Weiter nördlich wird es noch deutlich kälter.

      LG Nico

  6. Bei dem Sohn meiner Freundin tränen immer die Augen, wenn es kalt wird. Sie waren deswegen auch schon einmal beim Augenarzt. Der meinte aber, dass da nichts ist und dass das so gut ist. Der kleine war ganz nervös. Er fotografiert nämlich sehr gern und möchte später einmal Fotograf werden. Zum Glück ist ja alles gut gegangen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.