Astrid Lindgrens Welt

Was ist das Besondere an Astrid Lindgrens Welt

Wer kennt sie nicht all die Bücher von Astrid Lindgren? Eine wundervolle Autorin und sehr engagierte Frau ist sie gewesen.

In der Astrid Lindgren Welt oder Astrid Lindgren  värld wie es auf Schwedisch heißt, dreht sich alles um ihre Bücher. Der Park ist ein ganz Besonderer und ich liebe ihn eben , weil er so anders ist wie alle anderen.

Wir waren inzwischen schon zweimal dort und werden garantiert mit unserer kleinsten Maus auch noch einmal hinfahren.

Was hat sich beim letzten Mal unsere Nr.3 gefreut ihr damaliges “Idol” zu treffen, sie war da gerade vollkommen in der Pippi Langstrumpf Phase und hat von dem Besuch und dem Treffen von Pippi noch Ewigkeiten erzählt.

Hier ist andres als in den meisten anderen Parks wichtig , das die Kinder nicht passiv etwas erleben, also nur Karussells und  Fahrgeschäfte, sondern das sie sowohl selbst aktiv sind und aktiv die verschiedenen Figuren erleben können, sowohl in kurzen Vorstellungen, aber danach auch im direkten Kontakt. Da ist es auch ganz egal das die Theatervorstellungen auf Schwedisch sind.

Kein sonst üblicher Blink-,Laut-, Automaten Park, jetzt nichts gegen das Disneyland, als absoluter Gegensatz, aber so ein Parkbesuch tut auch gut. Denn die Astrid Lindgren Welt zeichnen Detailreichtum, wunderbare Kulissen, Theatervorstellungen die die Zuschauer sehr dicht erleben,  oft ist er auch mittendrin und nach den Vorstellungen können die Kinder mit ihren Figuren spielen und agieren.

 

Kinder und Pippi Langstrumpf Astrid Lindgrens Welt
Welches Kind möchte nicht mal mit Pippi spielen?

 

Dazu in der typischen Landschaft gelegen, wie die meisten der Lindgren Geschichten spielen, im schönen Småland. Den der Park steht in Astrid Lindgrens Geburtsort, Vimmerby.

Astrid Lindgren selbst war eher weniger begeistert, das ihr Name so kommerzialisiert werden sollte und hat vor der Eröffnung geäußert: „Macht’s ja so, wie ich es mir vorstelle: Sonst komme ich und spuke“ , er ist dann aber ganz in ihrem Sinne geworden der Park und wird auch heute noch in ihrem Sinne geführt.

Der Park

Astrid Lindgrens Welt ist mit 120.000 Quadratmeter Fläche ein recht großer Park, der 1981 gegründet wurde.

Es finden sich: die Krachmacherstraße, Bullerbü, Birkenlund, das Haus von Polly Patents Großmutter, Katthult-Hof, Karlssons Dach, das Kirschtal und das Heckenrosental, die Mattisburg, Nils Karlsson Däumlings Haus, die Villa Kunterbunt, Rasmus’ Scheune, Ferien auf Saltkrokan,welches als einziges überdacht ist.

In vielen Kulissen finden mehrmals täglich kleine Theaterstücke statt, in der Hauptsaison mehr, in der Nebensaison nur eingeschränkt. Genaue Informationen findet man auf der Homepage.

Über all sind wunderbar durchdachte Spielplätze wo die Kinder sich ausprobieren können, spielen können, träumen können. Ob sie sich im Haus von Nils Karlsson Däumling sich wirklich wie ein Däumling fühlen können, da alles dort riesengroß ist oder ob sie den nicht den Bodenberühren Parcours entlanggehen oder sich im Süßigkeiten Laden , wo Pippi schon Unmengen Bonbons kaufte, die ganzen Leckereien ansehen. Überall kann man was entdecken und erleben.

astrid lindgrens welt haus des Däumlings riesengrosse Tür
Sich wie ein Däumling fühlen

Das aller, aller Wichtigste im Park ist : Spielen, spielen, spielen!

„Kinder sollten mehr spielen, als viele Kinder es heutzutage tun. Denn wenn man genügend spielt, solange man klein ist, dann trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später sein ganzes Leben lang schöpfen kann. Dann weiß man, was es heißt, in sich eine warme, geheime Welt zu haben, die einem Kraft gibt.” Astrid Lindgren

Fazit:

Ein wunderbarer mal ganz anderer Freizeitpark für die ganze Familie. Man kann seine Helden der Kindheit treffen, ganz in Astrid Lindgrens Welt eintauchen, die wunderbare schwedische Landschaft genießen und jeder kann noch einmal Kind sein!

Denn:

“Es gibt kein Alter, in dem alles so irrsinnig intensiv erlebt wird wie in der Kindheit. Wir Großen sollten uns daran erinnern, wie das war.” Astrid Lindgren

die winzige kleine stadt astrid lindrens Welt
Die winzige ,kleine Stadt

 

Astrid Lindgrens Welt: Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Stand März 2018 aktuelle Informationen hier

Der Park ist von Mitte Mai bis September täglich geöffnet. Der der Nebensaison sind nicht alle Vorstellungen zu sehen .

Geöffnet ist täglich von 10.00Uhr-17.00Uhr in der Hauptsaison bis 18.00Uhr

9. Mai – 7. Juni
1 tag2 tage3 tage
Gast 0 – 2 JahrenFreiFreiFrei
Gast 3 -14 Jahren195 SEK280 SEK345 SEK
Gast 15 – 64 Jahren270 SEK380 SEK445 SEK
Gast 65165 SEK230 SEK295 SEK
8. Juni – 26. August
1 tag2 tage3 tage
Gast 0 – 2 JahrenFreiFreiFrei
Gast 3 -14 Jahren300 SEK425 SEK505 SEK
Gast 15 – 64 Jahren410 SEK580 SEK660 SEK
Gast 65250 SEK350 SEK430 SEK

 

 

Freitag – Sonntag
31/8-2/9, 7-9, 14-16 & 21-23 september.
1 tag 2 tage3 tage
Gast 0 – 2 JahrenFreiFreiFrei
Gast 3 -14 Jahren195 SEK280 SEK345 SEK
Gast 15 – 64 Jahren270 SEK380 SEK445 SEK
Gast 65165 SEK230 SEK295 SEK

Die restlichen Tage im September ist der Park zum spielen offen und kostet dann keinen Eintritt, es sind dann allerdings keine Theatervorstellungen.

Geburtstagskinder von 3-14Jahren erhalten an ihrem Geburtstag freien Eintritt, Nachweis wird benötigt.

Parken:

Tag     50SEK

Nacht 1.Tag 200SEK

Anfahrt

mit dem Auto oder mit der Bahn nach Vimmerby, vom Bahnhof gibt es einen ausgeschilderten Weg ist in 10 Minuten schon in der Astrid Lindgren Welt

Was man sonst in Vimmerby dem Geburtsort  von Astrid Lindgren erleben kann erfahrt ihr in einem hier

 

Auf den Spuren Astrid Lindgrens in Vimmerby

 

Hier ein paar Bücher von und über Astrid Lindgren, das sind Affiliate Links, d.h. wir bekommen ein kleine Provision wenn ihr über die Links bestellt für euch ändert sich dadurch nichts.

 

 

 

19 Kommentare

  1. Oh was für ein schöner Park.
    Ich habe die Bücher von Astrid Lindgren als Kind – und auch heute noch – geliebt. Vor allem Pippi war mein Favorit. Das lag aber auch an der coolen Serie, die früher immer lief.
    Ich finde es schön, weil der Park einfach beweist dass solche Klassiker immernoch aktuell sind und Kinder glücklich machen können.

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    1. der macht auch im erwachsenen Alter noch Spaß der Besuch ;-). Kennst du das Zitat: „Es gibt kein Verbot für alte Weiber, auf Bäume zu klettern.“ mit dem Foto wo sie auf dem Baum ist als schon als älteres Semester?

      Lg aus Norwegen

  2. Liebe Ina,

    das klingt nach dem perfekten Freizeitpark für meine Kinder! Ich bin nicht so der Fan von lauter Unterhaltung und Bling Bling an jeder Ecke! Ich und meine Kinder lieben es wenn es etwas zu entdecken gibt und sie ihre Phantasie spielen lassen können. Ich hoffe wir sind irgendwann einmal in der Nähe und können uns die Astrid Lindgren Welt selbst anschauen. Danke für die tolle Vorstellung!

    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

  3. Auch wenn meine Tochter jetzt schon 14 Jahre alt ist, so könnte ich mir vorstellen, dass es trotzdem ganz amüsant für uns sein könnte, dort mal ein paar Tage zu verbringen. Da ich eben auch kein Fan von lauten und grellen Unterhaltungsparks bin, meine Tochter übrigens auch nicht, dafür aber ein echter Astrid-Lindgren-Fan, könnte ich mir das sehr gut als Ausflug in den Sommerferien vorstellen.

    Viele Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

  4. Haben im Schwedisch-Unterricht ein bisschen was zu Astrid Lindgren gemacht,
    aber von dem Park hab ich bisher nicht gehört (oder es vergessen ^^“).
    Und Pippi Langstrumpf mochte ich damals auch suuper gerne!
    Klingt auf jeden Fall nach viel Spaß für die Kleinen, toll dass es so interaktiv ist!

    Liebe Grüße aus Singapur 🙂
    Michelle | The Road Most Traveled

  5. Das ist ja richtig, richtig schön dort!
    Danke für den Tipp! Ich hab davon bisher noch nicht gehört gehabt und bin auch gar kein Fan von Standart Freizeit Parks. Da ist dieser hier schon eine tolle Abwechslung

    Liebst,
    Jacky

  6. Kann man nicht im Pippi Langstrumpf Alter sein? Ich bin es noch immer!!!!
    Ich liebe die Geschichten von Pippi, Thomas und Annika, leide mit Michel im Suppentopf und liebe die Geschichten aus Bullerbü. Schade das mein „Kind“ mit 24 zu alt für den Park ist. Aber ich würde auch alleine dort hin fahren!!!!!
    Lieben Gruß, Susanne

  7. Wer kennt sie nicht, die wilde, liebe und lebensfrohe Pippi…

    Wie schön, dass es diesen Park gibt. Zu gerne würde ich mit meinem Kindern auch einmal durch die kleinen Fenster und Türen schauen wollen.

    Also müssen wir wohl auf nach Schweden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.