Meine Lieblingsstadt im Norden: Sankt Petersburg

Meine Lieblingsstadt im Norden eine  Reihe hier auf dem Blog, in der in unregelmäßigen Abständen, unsere Leser ihre Lieblingsstadt im Norden vorstellen können und da ist es egal ob Deutschland, Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland , Schweden oder ein ganz anderes Land welches im Norden liegt.

Wir stellen 5 Fragen und dazu gibt es noch allerlei Wissenswertes und Informatives über die Lieblingsstadt.

Die Fragen zur Lieblingsstadt im Norden:
1. Welche ist meine Lieblingsstadt im Norden?
2. Warum ist es meine Lieblingsstadt?
3. Deine ” Geheimtipps” für die Stadt.
4. Warum sollten andere sie besuchen?
5. Beschreibe die Stadt mit 3 Adjektiven

Heute schreibt Katja Wolf über ihre Lieblingsstadt im Norden. Katja schreibt sonst auf dem Blog Inspiration for All  über Reisen aber auch Rezepte und sonstige Tipps und Tricks, schaut gerne mal rein.

1. Welche ist meine Lieblingsstadt im Norden?

Meine Lieblingsstadt im Norden ist Sankt Petersburg in Russland.

Foto:Katja Wolf

2. Warum ist es meine Lieblingsstadt?

Die Stadt überwältigt einen mit ihrer prächtigen Architektur und Einzigartigkeit.

3. Deine ” Geheimtipps” für die Stadt.

Auch wenn es kein Geheimtipps ist, sollte man das Kunstmuseum Eremitage unbedingt besuchen. Auch die Isaakskathedrale ist sehenswert. Außerdem lohnt sich ein Ausflug zum Katharinenpalast, der in der Stadt Puschkin liegt, etwa 25 Kilometer von Sankt Petersburg entfernt. Und ein echtes Geheimtipp ist zu Mittag in einer sogenannten Kantine zu essen. Weitere Reisetipps für Sankt Petersburg gibt es auf meiner Webseite: https://www.inspirationforall.de/sankt-petersburg-urlaub-reisetipps/

4. Warum sollten andere sie besuchen?

Sankt Petersburg wird jeden, der die Stadt besucht, durch ihre besondere Charme begeistern. Kirchen, Museen, Paläste sind hier wunderschön und durch die Liebe zum Detail geprägt. Die Architektur von Sankt Petersburg ist einzigartig. Man lernt viel über die Geschichte der Stadt, die in jeder Sehenswürdigkeit steckt. Auch leckeres frisches Essen der traditionellen russischen Küche kann man in Sankt Petersburg überall genießen. Menschen in der Stadt sind herzlich, nett und sehr hilfsbereit.

5. Beschreibe die Stadt mit 3 Adjektiven

Prächtig, einzigartig, überwältigend.

Foto:Katja Wolf

Informatives über Sankt Petersburg

Sankt Petersburg,  Stadt an der Ostsee, mit 5 Millionen Einwohner die zweitgrößte Stadt Russland und die viertgrößte Europas und ist damit die nördlichste Millionenstadt der Welt.

Sie wurde von Peter dem Großen 1703 gegründet damit Russland eine Stadt an der Ostsee hat. Sie hieß auch schon Leningrad (1924-1991) und Petrograd (1914-1924).

Zwei Jahrhunderte war sie Hauptstadt des Russischen Reichs. Die Innenstadt in der sich sagenhafte 2300 Schlösser, Prunkbauten und Paläste befindet gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Die Stadt, die an der Mündung des Flusses  Newa, in die Ostsee liegt  ist Hochwasser bedroht , da sie auf Meeresspiegelhöhe ist.

Peter der Große hat die Stadt als Fenster nach Europa gegründet und zu seiner Zeit war sie ein Zentrum der Wissenschaft und Industrie.

Es gibt unzählige Museen, Ballett und andere kulturelle Sehenswürdigkeiten in Sankt Petersburg zu entdecken.

Bei einem Besuch bekannt sind auch die weißen Nächte Sankt Petersburgs, bekannt durch die gleichnamige Erzählung von Fjodor  Dostojewski. Die Nächte im Sommer in denen die Sonne nur kurz untergeht und die Nächte nur dämmrig sind. In denen wird gefeiert , gelacht und getanzt und die Stadt bietet eine atemberaubende Kulisse.

Sankt Petersburg liegt nämlich auf dem gleichen Breitengrad wie Oslo.

Für den Besuch Russland und damit natürlich auch den Besuch von Sankt Petersburg braucht man ein Visum. Die sich die Voraussetzungen öfter mal ändern, gibt es hier auf den Seiten des auswärtigen Amtes

immer die aktuellen Voraussetzungen zu lesen.

Danke Katja für die Vorstellung deiner Lieblingsstadt im Norden Sankt Petersburg!

 

Willst du beitragen und uns deine Lieblingsstadt im Norden verraten, dann melde dich einfach bei uns!

Meine Lieblingsstadt im Norden: Helsinki

Meine Lieblingsstadt im Norden: Henningsvær

Meine Lieblingsstadt im Norden: Tromsø

12 Kommentare

  1. Hallo liebe Ina!
    Ich muss dringend überhaupt erst mal in den Norden. Als tropisch Geprägte bin ich immer im Süden unterwegs oder Westen. Also lese ich Deine Beiträge immer mit großer Neugierde! Bravo! LG! Sirit von Textwelle

  2. Interessanter Beitrag und wundervoller Einblick in die Kirche. Obwohl ich nicht an Gott glaube, finde ich solch Gebäude immer sehr spannend. In Russland war ich noch nie, wobei ich es sehr spannend fände dort.

    Alles liebe
    Nici

  3. Ich war selbst schon in St. Petersburg und ich war ähnlich geplättet von all dem Prunk und Pracht. Mir ist aber auch aufgefallen, dass viele Gebäude vordergründig herausgeputzt sind. die Fasade ist neu renoviert, aber in den Hinterhöfen schaut es ganz anders aus. Zumindest war das vor einigen Jahren noch so.
    Verspielte Grüßle,
    Simone

  4. Ich habe schon so viel gutes über Sankt Petersburg gelesen und gesehen, dass muss wirklich eine tolle Stadt sein!

    Danke Dir für die schöne Inspiration und tollen Bilder, die Aktion finde ich echt super!

    Hab ein schönes Wochenende!

    xoxo
    Jacqueline

  5. Hey,

    St. Petersburg stell ich mir total spannend und schön vor. Allein, wenn man sich die Fotos anschaut kommt man schon ins Staunen ?

    Deine Antworten machen auch Lust auf mehr.

    Lg
    Steffi

  6. Wieder ein toller Reisebericht! Ich war schon sehr oft in Sankt Peterburg … allerdings immer nur am Flughafen ;-). Ich möchte mir diese Stadt unbedingt mal anschauen. Jeder der dort war, schwärmt davon und deine Fotos sehen ja auch toll aus.

    Liebe Grüße
    Verena

  7. Ich glaube Russland ist das einzige Land im Norden das mich nicht wirklich reizt. Liegt aber bestimmt nicht an der Architektur sondern eher an der Politik…

    Danke trotzdem für die Vorstellung, sollte ich meine Meinung noch ändern, hab ich zumindest einen „Geheimtipp“

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.