Im Winter immer dunkel und im Sommer immer hell in Norwegen? Ist das wirklich so?

Wie ist es nun in Norwegen-im Winter dunkel und im Sommer hell?

Mittsommernacht auf den Lofoten
Mittsommernacht auf den Lofoten

Nachdem  die Frage uns immer wieder gestellt wird, ob es den im Winter hell wird oder ob wir die ganze Zeit ohne Sonne sind und ob es dann im Sommer immer hell ist in Norwegen, möchte ich heute mal etwas näher darauf ein gehen.
Wenn man bedenkt wo wir wohnen , also in Stjørdal, unweit von Trondheim, und  man sich mal kurz die Landkarte von Norwegen vor Augen ruft. Befinden wir uns ziemlich in der Mitte des Landes und damit rund 500 km vom Polarkreis(66,56 Grad) entfernt. Das bedeutet auch 500 km von Mittsommernacht und auch von Polarnacht entfernt.

Den Polarnacht  und Mittsommernacht ist es nur ab dem Polarkreis. Genau auf dem Polarkreis jeweils ein Tag Polarnacht und ein Tag Mitternachtssonne. Umso weiter man noch nördlicher kommt, umso länger sind sowohl Polarnacht wie auch Mittsommernacht, so dauern diese am Süd und Nordpol fast ein halbes Jahr.

Also heißt das, wir sehen hier die Sonne im Winter und im Sommer wird es wenigstens ansatzweise Dunkel. Weiter nördlich in Norwegen ist es dann aber wirklich länger dunkel im Winter und im Sommer immer hell in Norwegen.

Erklärung zur Entstehung von Polarnacht und Mittsommernacht

Die Erde kreist  mit einer Neigung von 23,4° um die Sonne und da sich die Neigung nicht ändert , sind die Pole in Sommer jeweils der Sonne zugewandt und im Winter abgewandt. Daher steht die Sonne jeweils fast ein halbes Jahr unter dem Horizont und ist in der Polregion nicht zu sehen.

Quelle: Wikipedia author: Fachsimpel

Wegen der Lichtbrechung in der Erdatmosphäre kommt es auch etwas polferner so ab ca. 65,96° Breite zu der Erscheinung, dass die Sonne an einem Tag im Jahr nicht untergeht.
Im Winter muss man etwas Polnäher sein , auch wieder wegen der Lichtbrechung, fragt mich aber bloß nicht genauer danach.

So ca. 67,41Grad, sieht man an einem Tag nicht mehr die Sonne.
Wir befinden uns hier auf dem 63 Grad, also wird es sowohl im Winter hell, wie auch im Sommer dunkel.
Hier eine Tabelle, wo man die Sonnenauf- und Untergangszeiten in Stjørdal(Norwegen) und München sehen kann:

 AufUnterAufUnterAufUnterAufUnter
1.4.1822.6.181.10.1822.12.18
Stjørdal06:4920:0602:5923:37 07:2318:5409:55
München06:3319:4505:1121:1907:1118:4808:0116:23

Die Unterschiede sind schon deutlich und jedes Mal wundert sich Besuch, gerade im Sommer, wie lange es hell ist, bzw. es gar nicht so richtig dunkel wird u. macht sich schon auch  nochmal nach 22Uhr auf einen Spaziergang, da man auch gar nicht richtig müde ist.
Ich persönlich finde auch den Sommer meist anstrengender, also das nicht richtig Dunkel werden, weil man sich sooft mit der Zeit verzettelt, sprich viel zu lange draußen sitzt oder die Zeit über ein Buch vergisst. Ganz, ganz schwierig ist es die lieben Kleinen ins Bett zu bekommen, weil ist ja nicht dunkel beim zu Bettgehen oder noch viel schlimmer ,sie zu überzeugen das man trotz Helligkeit um 4 doch gerne noch etwas schlafen würde :-).

Da ist es im Winter deutlich einfacher: schlafen wenn es dunkel ist.
Die Dunkelheit im Winter ist eigentlich recht gut hier aus zuhalten , weil wir ja in der dunkelsten Zeit im Prinzip immer noch 4 Stunden Sonne haben, schwierig wird es  nur, wenn es ein Winter ganz ohne oder mit wenig Schnee ist, weil durch den Schnee ist ja auch etwas heller.

 

17 Kommentare

  1. ohh das finde ich ja super informativ und spannend! und ein bissel ist es wie Nachholbedarf aus dem Erdkunde-Unterricht aus der Schule 😉
    ich fand es damals schon super interessant wie das mit den Jahreszeiten und Lichtverhältnissen funktioniert! ich glaube für die WIntermonate in Skandinavien bin ich nicht gemacht 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  2. Sehr spannend und dein Beitrag beantwortet eine Frage, die ich mir auch schon öfter gestellt habe.
    Vermutlich ist es Gewöhnungssache wie man mit der Dunkelheit im Winter umgeht, für mich ist das ja gar nicht vorstellbar wie es ist, mit nur 4 Sonnenstunden am Tag 😀

    Liebe Grüße, Kay.
    http://www.twistheadcats.com

    1. Das kann schon schon ziemlich anstrengend sein. Man schaltet ziemlich viel Licht ein. Manche Lampen leuchten den ganzen Winter über. Als Fotograf kann man aber zu sehr humanen Zeiten Sonnenaufgänge fotografieren, und kurz darauf gleich noch Sonnenuntergänge. Hat also alles Vor- und Nachteile. Dafür ist halt der Sommer wesentlich entspannter. LG Nico

  3. Ich darf auf keinen Fall vergessen, bloß nicht im Winter hinzufliegen! O je o je! Also als Brasilianerin leide ich ja hier schon, das da mag ich mir gar nicht vorstellen 😀 Danke für all die Infos!

  4. Meine Liebe,

    mich hat das bei Overnightstops auch immer irritiert … und auch ein wenig durcheinander gebracht. Für mich gehört Dunkelheit einfach zum Schlafen dazu … und es irritiert mich wenn es nicht wirklich dunkel wird.

    Liebe Grüße
    Verena

  5. Der Winter wäre für mich tatsächlich zu hart. Ich fand es diesen Winter hier in Deutschland schon schrecklich, ich bin weiter in den Norden gezogen und hatte hier so oder so minimal weniger Sonnenstunden und dazu wurde es in den Stunden einfach nicht richtig hell. Man, das war schrecklich. Ich bin da eher auf der anderen Seite, immer hell wäre mein Traum 😀
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

  6. Ich kenn das dieses Klischee nur zu gut. “Du liebst Finnland?” Da ist es ja immer kalt und dunkel.

    Danke für die Aufklärung dass es eben nicht so ist 🙂
    Und ich liebe den Sommer im Norden weil es eben immer so lange hell ist. Und der Winter ist auch tragbar.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

  7. Ein toller Beitrag und super interessant. Wirklich verrückt wie unterschiedlich das ist. 4 Stunden Sonne im Winter wäre glaub ich schwierig für mich. Finde unsere Winter in Deutschland schon echt furchtbar. Aber dafür habt ihr soviel von Sommer. Das ist ja beneidenswert.
    Liebe Grüsse
    Anja von https://pinkshape.de

  8. Sehr interessanter Beitrag. Ich habe mir da ehrlich gesagt noch nie richtig Gedanken drüber gemacht. Ich glaube aber mich würde die viele Dunkelheit im Winter doch mehr stören als die Helligkeit im Sommer. Wenn ich müde bin, kann ich nämlich auch bei strahlendem Sonnenschein schlafen. 😀

    Liebe Grüße
    Hanna von Written In Red Letters

  9. Liebe Ina

    Ja, genau diese Fragen hatte ich auch schon und fand Deinen Bericht super spannend und Du hast alles so gut beschrieben, danke Dir!

    Mein Ziel ist es wirklich mal in Norwegen oder Nebendran Urlaub zu machen, das muss so schön sein!! Ich möchte aber mal beides erlebt haben, Sommer und Winter! ;oD

    Hab einen schönen Nachmittag!

    xoxo
    Jacqueline

  10. Ein sehr interessanter Artikel! Ich habe bis jetzt noch nie so genau darüber nachgedacht, war aber wohl auch der Meinung, dass im ganzen Land fast ein halbes Jahr die Sonne nicht scheint 🤣, obwohl das total unlogisch ist 😂.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.