Blogparade: Mein Bild – Deine Bearbeitung

Steffi von Steflei Fotografie – der Blog lädt zur Blogparade mit dem Thema: Mein Bild – Deine Bearbeitung. Vielen Dank für die tolle Idee und das tolle Foto. Solche Blogparaden reizen mich natürlich gewaltig und so war es klar, dass  auch wir hier mitmachen.

Das Bild

Das Bild entpuppte sich für mich als eine echte Herausforderung. Es hat ein tolles Motiv und einen wirklich schönen Hintergrund, aber an Kontrasten und Farben war irgendwie viel zu wenig vorhanden. Irgendwie war das ganze Bild nur braun in verschiedenen Helligkeitsstufen. Ich bin wirklich gespannt wie das Foto aufgenommen wurde.

Die Bearbeitung

Puh…. das war eine harte Nuss. Das Bild unterscheidet sich komplett von dem, was ich sonst so mache und ehrlich gesagt fehlte mir auch eine Idee, was ich damit anstellen soll. Aber solche Herausforderungen sind etwas gutes, denn dabei lernt man immer eine ganze Menge.

Auf Steffis Seite fiel der Begriff Neujahrsgrüsse. An diesen Strohhalm konnte ich mich klammern, denn bei diesem Bild blieben mir eigentlich nur die Farben, mit denen ich spielen konnte und bei dem Thema fallen mir eigentlich nur knallige Farben ein. 

Zur Bearbeitung verwendete ich wie immer darktable und den Gimp. Ich musste sehr viel probieren, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen und ich bin mir nicht einmal mehr sicher, ob ich jeden Arbeitsschritt wirklich reproduzieren kann. Also kurz und knapp: Ich habe einfach sehr viel rumprobiert, bis mir das Bild gefallen hat. Das macht zwischendurch auch mal wieder Spaß und man entdeckt auch einiges Neues.

Die Bearbeitung in darktable:

Zu erst hatte ich den LAB-Farbraum erhöht, um mehr Farbe zu bekommen. Dann die Mikrokontraste erhöht um mehr Details in die Blätter zu bekommen. Mit Hilfe des Zonensystems hatte ich einige Bereiche aufgehellt, andere wiederum abgedunkelt, um mehr Dynamik ins Bild zu bekommen. 

Anschließend hatte ich eine Maske erstellt, um die Blätter vom Hintergrund zu trennen, also freizustellen. Mit der Maske hatte ich unter Belichtung die Helligkeit reduziert und den Schwarzpunkt etwas erhöht. Außerdem hatte ich mit der selben Maske den Farbkontrast (Grün/Magenta) erhöht.

Zum Schluss noch die Schatten und Spitzlichter noch etwas korrigiert und war dann auch schon am Ende meiner Möglichkeiten. Das Blatt und der Hintergrund waren jetzt besser von einander getrennt und ich hatte sogar schon etwas mehr Farbe im Bild. Das reichte mir aber noch lange nicht, denn es soll ja eine Art Neujahrsgruß werden und da wirkt das ganze noch ein wenig nüchtern.

Die Bearbeitung im Gimp:

Seit ich mit darktable arbeite nutze ich den Gimp nur noch sehr selten. Das ist sehr schade, denn ich merkte recht schnell, dass ich ziemlich eingerostet bin. Das muss sich unbedingt wieder ändern.

Was ich mit zuerst vorhatte, war eine weitere Trennung von Kleeblatt und Hintergrund, mehr Farbe im Bild und irgendwie viel mehr WOW! Das erste was mir dazu einfiel war GMIC. Diese großartige Ansammlung von Filtern ist perfekt für derartige  Effekte.  Ich verwendete die Filter Boost-Fade, welcher mir einen tollen Farbeffekt erzeugte und den Filter Light Glow, der mir ein Leuchten unter das Kleeblatt zauberte.

Außerdem platzierte ich eine kleinen Lichtpunkt unten in die linke Ecke. Da dieser Bereich eh schon der hellste ist, habe ich noch ein klein wenig aufgewertet. Jetzt könnte man meinen, der kleine Lichtpunkt leuchtet das Kleeblatt von hinten an.

Zum Schluss hatte ich noch die Farben, Kontraste, Lichter und so weiter ein wenig angepasst und den Bereich um das Kleeblatt herum ein wenig weich gezeichnet, weil mit der Hintergrund nach all der Bearbeitung viel zu starke Kontraste hatte.

Finale 

Das war auch schon die ganze Bearbeitung. Ich wirklich überrascht, was sich aus dem Bild noch herausholen lies. Gut das Ergebnis kann man gerne als sehr kitschig und quietschbunt bezeichnen, aber für einen Neujahrsgruß sieht schon recht gut aus. Ich bin schon sehr gespannt, was die anderen Teilnehmer der Blogparade mit dem Bild anstellen.

In diesem Sinne wünsche ich all unseren Lesern einen guten Rutsch und alles Gute für das neue Jahr 2019!  

Warum hast du mit dem Bloggen angefangen?-Blogparade

Mein schönster Bahnhof Blogparade

Reiseziele 2019 Blogparade

 

4 Kommentare

  1. Wow, das Foto sieht super aus! Danke auch für die interessanten Einblicke in eure Bildbearbeitungsmethoden. Ich selbst bin ja noch völlige Anfängerin was Bildbearbeitung betrifft. Die Blogparade finde ich aber auf jeden Fall sehr spannend!
    Viele liebe Grüße
    Julie

    1. Vielen Dank. 🙂 Falls du mehr über Bildbearbeitung wissen willst, schau dich mal hier auf dem Blog um. Ich schreibe normalerweise viel detaillierter über dieses Thema. Hier geht es zwar hauptsächlich um das Programm darktable, aber man kann sicher auch das ein oder andere in anderen Programmen anwenden.

      LG Nico

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.