Skansen in Stockholm-ein Freilichtmuseum der Extraklasse

Das Freilichtmuseum Skansen Stockholm, ist wirklich ein besonderes Freilichtmuseum, nämlich das älteste Freilichtmuseum der Welt. Es wurde schon im Oktober 1891 eröffnet. Dr. Artur Hazelius wollte schwedische Geschichte auf einer ganz neuen Art präsentieren. Er wollte alte Gegenstände, nicht wie bisher üblich, einfach in einer Sammlung zeigen, sondern in einem Zusammenhang präsentieren, nämlich ihrem ursprünglichem Wirkungsort und Wirkungsweise.

 

Freilichtmuseum Skansen Stockholm -Was macht es so besonders?

Heute ist es das meistbesuchte schwedische Reiseziel und hat 1,4 Millionen Besucher im Jahr. Es zeigt Schweden im Miniaturformat. Alleine 140 Bauten aus ganz Schweden kann man besuchen. Die ältesten Gebäude stammen aus dem 14. Jahrhundert.

140 Gebäude aus ganz Schweden von Skåne bis Lappland. Gebäude vom Bauernhof bis zur Kirche, ja ganze Stadtviertel gibt es zu entdecken. Alle diese wurden abgebaut und im Freilichtmuseum Skansen Stockholm  wieder aufgebaut.

In Skansen, was übrigens Schanze heißt auf schwedisch, kann man ohne Probleme einen ganzen Tag verbringen ohne das es langweilig wird. Solche Schanzen waren Verteidigungsanlagen  und als solche oft auf Bergen gebaut, damit die Aussicht auf Angreifer hatte. So liegt auch das Freilichtmuseum Skansen Stockholm erhöht und man muss einen Berg durch Treppen ersteigen oder mit einer Bergbahn fahren.

Das Museum ist eine Parkanlage mit unterschiedlichen Pflanzen und Gartenanlagen, so findet man Getreidefelder wie auch Küchengärten um die Häuser herum. Gerade im Sommer eine blühende Pracht überall.

Man kann gemütlich im Freilichtmuseum Skansen Stockholm picknicken, sodass man genug Kraft hat das riesige Gelände  zu erkunden.

Es gibt aber nicht nur alte Gebäude zu entdecken, sondern man kann auch die Wildtiere des Nordens sehen, es gibt  eine kleinen Tierpark im Museum, dort kann man Bären, Wölfe,Elche, Luchs, Vielfrass, Robben und Otter. Dazu gibt es das Lill Skansen(Kleine Schanze) einem kleinem Tierpark, wo die Tiere in modernen Innen und Außengehegen untergebracht sind. Dort leben Zwergziegen, Kaninchen, Pferde, Hühner, Enten, Pfauen und viel andere. Ein wirkliches Kinderparadies, denn dort sind auch viele Tiere zum streicheln, wo auch mit viel Museumspädagogischen Angeboten gearbeitet wird, damit die Kinder spielerisch lernen können.

Rentier

Was wird einem geboten im Freilichtmuseum Skansen Stockholm

Wie überhaupt das ganze Skansen Stockholm ein Paradies für Kinder ist! Sie können alte Spiele und Spielzeuge ausprobieren und  sich auf den Spielplätzen austoben. Im Sommer sind viele Gebäude und Höfe belebt, d.h. dort zeigen Menschen wie man früher gelebt hat und da können die Kinder fleißig mithelfen.

Es ist sozusagen ein lebendes Museum, so gibt es auch in den verschiedenen Handwerksbetrieben reichlich zu sehen, hervor heben möchte ich das die Glasbläserei, wo man zu schauen kann wie kunstvolle Gläser entstehen, oder die Schreinerei und Metallwerkstatt, wo noch mit alten Maschinen und mit Hand gearbeitet wird.

Im Sommer findet einmal in der Woche eine Show statt Allsång på Skansen(Allsang in Skansen) , welche auch ins Fernsehen übertragen wird und die auch sehr beliebt und gut besucht ist.

Fazit:

Ein wunderbares Freilichtmuseum, was für alle in der Familie etwas zu bieten hat. Wir haben dort einen ganzen tollen Tag verbracht und haben eine Menge erlebt.

Wer also einmal in Stockholm ist sollte einen Besuch im Freilichtmuseum Skansen unbedingt einplanen!

Anfahrt:

Skansen Stockholm liegt auf der Insel Djurgården

Straßenbahn Nr.7 Haltestelle: Djurgården, beachten Kinderwagen muss in der Straßenbahn im Gegensatz zum Bus ein Ticket haben

Bus 67  Haltestelle : Skansen ,Bus 69 oder  76 Haltestelle: Djurgårdsbron, dann ein Stück laufen

Fähre:  Djurgårdsfärjan

Öffnungszeit Skansen Stockholm:

Winter: 10:00 – 16:00 Uhr

Sommer: 10.00-22.00

Aktuelle Zeiten findet ihr hier

Eintrittspreise

  • Kinder 4-15 60:-SEK
  • Kinder unter 3 Jahre gratis
  • Erwachsen 125:-SEK
  • Student 105:-SEK
  • Rentner 105:-SEK
  • Gruppen 105:-SEK
Alte Druckerei

Dem Skansen Stockholm ist auch ein Aquarium angeschlossen, welches aber noch einmal extra Eintritt kostet. Das Skansen Aquarium, wo neben Fischen und Reptilien, auch eine Themenwelt Afrika existiert und man dort Affen und andere exotische Tiere sehen kann. Das Skansen Aquarium ist dann vor allem bei schlechtem Wetter ein Besuch wert.

Affiliate Link:

 

Stockholm mit Kindern

 

29 Kommentare

  1. Ich finde es toll zu sehen, wie früher gelebt und gearbeitet wurde. Manches war sicher besser, aber im großen und Ganzen geht es uns heute doch besser als den Menschen damals.

  2. das schaut richtig schön aus und ist sicher eine tolle Unternehmung für Kinder!
    ich erinnere mich, dass wir in meiner Kindheit auch gerne Freilichtmuseen besucht haben, wenn wir im Urlaub waren … ist eine tolle Art die Geschichte und Traditionen des Urlaubsortes kennenzulernen und meistens kann man selber mit anpacken 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    1. Ja in Dänemark findet man so einige schöne, kannst du dich erinnern welches? ein ganz tolles in Dänemark ist Hjerl Hede und Gamle by in Aarhus.

      LG Ina

  3. Hey,

    ich bin ein absoluter Fam von Freilichtmuseums… (ist das die Mehrzahl?) in einem kleinen Nachbarort gibts auch eins, immer wieder spannend dort auf Entdeckungsrour zu gehen.

    Schöne Vorstellung mit tollen Bildern 🙂

    Lg
    Steffi

  4. Freilichtmuseen finde ich für Kinder (und für viele Erwachsene) viel interessanter als “normale” Museen. Ich bin mit meiner Tochter auch immer gerne in Freichlichtmuseen gegangen, weil man da einfach eine ganzheitlichere Herangehensweise an Geschichte hat. Wenn ich eine blecherne Suppenkelle im Schaukasten eines Museums liegen sehe, erzählt das Teil nur sehr wenig Geschichte. Ganz im Gegensatz dazu, wenn dieses Ding in seinem angestammten Kontext gezeigt wird…
    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

    1. Inzwischen sind “normale” Museen ja auch nicht mehr langweilig und toll gemacht, da hat sich sehr viel getan, die klassischen mit nur Schaustücken in den Vitrinen werden immer weniger.

      Lg Ina

    1. Freilichtmuseen findet man ganz viele und die meisten sind einfach nur toll. Bei dir dürfte das Fränkische Freilandmuseum in Bad Windsheim nicht weit weg sein.

      Lg Ina

  5. Ich finde es wahnsinnig interessant zu wissen, wie man früher gelebt hat. Besonders bin ich ein Riesenmuseumfan! Falls ich nach Schweden komme, plane ich einen Museumsbesuch. Danke für den Tipp! 🙂
    Was ich gerne wüsste ist, wie die Preise so circa in Euro umgerechnet werden. Also wie viel Euro entspricht beispielsweise 105:-SEK? Damit man sich ein bisschen darunter vorstellen kann 🙂

    Viennese greetings, Menna von Lines & Rhymes Universe
    https://linesandrhymesuniverse.blogspot.com

  6. Ich liebe solche Freilichtmuseen und finde es auch für Kinder viel spannender als durch ein klassisches Museum zu laufen. Dort macht es einfach Spaß.
    Vielen Dank für deinen tollen Beitrag.

    bis bald & schönes Wochenende

    xoxo
    Heike

  7. Ich liebe solche Freilichtmusen! Finde es mehr als interessant zu sehen, wie das damals alles funktioniert hat und wenn die Kinder da auch noch mithelfen können, bzw man allgemein helfen kann, ist das noch besser!

    Liebe Grüße
    Sarah

  8. Wir haben in Österreich auch ein Freilichtmuseum und die Kinder waren total begeistert. Ich finde davon bräuchten wir unbedingt mehr. Danke dir für deinen Tipp! Da müssen wir auch unbedingt hin wenn wir wieder einmal in Stockholm sind.

    Danke dir!
    Liebe Grüße
    Verena

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.