Bahnfahren in Norwegen

Norwegen mit der Bahn entdecken

 

Foto: Leif Johnny Olestad – visitnorway.com

Bahnfahren in Norwegen ist eine gute Möglichkeit Land und Leute auf interessante und entspannte Art kennenzulernen. Gerade die norwegische Landschaft kann man so wunderschön entdecken, nicht umsonst gehören viele norwegische Bahnstrecken zu den schönsten auf der Welt. Dazu gehört die Bergensbahn, die von Oslo nach Bergen fährt und von Lonely Planet die schönste Strecke der Welt ist. Sie führt über Europas größter Hochebene der Hardangervidda. Über 100 km verläuft die Strecke über der Baumgrenze.

Eine weitere großartige Bahnstrecke, die ebenso in der Hardangervidda liegt, ist die Flåmbahn, eine der steilsten Bahnstrecken der Welt auf Normalspur. In einer Stunde geht es von Meeresspiegelhöhe auf 867 m, auf über 80 % der Strecke liegt die Steigung bei 5,5 %.

Auch die Strecke von Oslo nach Trondheim, die Dovrebahn, ist mit ihrer Strecke über das Dovregebirge landschaftlich ein Festschmaus und da kann es schon mal passieren, dass die Bahn mitten auf der Strecke anhält, da Moschusochsen an der Strecke stehen, damit man sie anschauen kann, oder fotografieren. Das ist uns selbst schon passiert.

Andere interessante Strecken:

  • Die Raumabahn
  • Die Nordlandsbahn

 

Fakten zum Bahnfahren in Norwegen

  • 4219km Normalspur
  • 2470km elektrisch
  • 246km Doppelspur
  • 733 Tunnel
  • 2577 Brücken
  • 1.öffentliche Eisenbahn wurde 1854 eröffnet und ging  von Oslo nach Eidsvoll

Es geht vorbei an Fjorden, Seen und Gletschern über Berge und Gebirge von ganz im Süden bis über den Polarkreis nach Bodø. Schon eine beeindruckende Zahl die Tunnel und Brücken.

Eine entspannte Art zu reisen, bei der man wirklich die atemberaubende Natur und Landschaft des Landes genießen kann.

Foto: Johan Berge – Visitnorway.com

Praktisches zum Bahnfahren in Norwegen

Züge:

Die Züge werden von der Bahngesellschaft NSB betrieben und es sind sehr moderne und auch bequeme Züge.

Wifi ist gratis in fast allen  Zügen.

Lokale Pendlerzüge (SUB)

  • Dies sind Regionalzüge, die größere Städte durch zahlreiche Kurzstrecken mit umliegenden Ortschaften verbinden.
  • Es werden nur Sitzplätze in der 2. Klasse angeboten.

 

 NSB Regionzug (REG/RE)

  • Züge, die zwischen größeren Städten wie Oslo, Bergen, Stavanger und Trondheim verkehren.
  • Diese Züge verkehren auf malerischen Strecken wie der Bergen- und Raumabahn.
  • Zusätzlich wird eine internationale Verbindung von Oslo nach Göteborg (Schweden) angeboten.

SJ-Highspeed-Zug (HST)

  • Bietet eine schnelle Verbindung zwischen Oslo und Stockholm (Schweden).
  • Dieser Zug wird von der schwedischen Bahngesellschaft SJ betrieben.

Nachtzüge  (REG)

  • Die Nachtzüge verkehren auf folgenden Verbindungen:
    • Von Oslo nach Stavanger, Bergen und Trondheim
    • Von Trondheim nach Bodø
  • Beim Aufwachen die wahnsinnig schöne Natur genießen, die am Fenster vorbei zieht -was gibt es Schöneres?

Tickets:

Tickets kann man online, am Automaten oder am Schalter kaufen. Sowohl online wie auch an den Fahrkartenautomaten ist ein Bestellen der Fahrkarten auf Englisch gar kein Problem und auch die Angestellten an den Fahrkartenschaltern, sprechen in der Regel gutes Englisch, sodass das Kaufen der Tickets gar kein Problem ist.

Günstige Tickets bekommt man, wenn man rechtzeitig bucht , da gibt es den Minipreis, wo die Strecke je nach Zeit der Bestellung und Verfügbarkeit der Plätze ab 249NOK kostet, also umso früher man kauft, desto größer die Chance ein Minipreisticket zu bekommen, da sonst die Fahrkartenpreise schon sehr hochpreisig sind.

Die Fahrkarten kann man 90 Tage im Voraus kaufen.

Fahrkarten für alle Züge außer den lokalen Pendlerzügen beinhalten immer auch einen reservierten Sitzplatz.

Man kann für 100 NOK extra einen Platz in der Komfortklasse buchen (außer Lokalzug) in dieser hat man einen Platz mit Steckdose und bekommt Tee oder Kaffee und eine Zeitung.

Auf den Strecken:

Oslo–Trondheim, Oslo–Kristiansand–Stavanger, Oslo–Bergen, Trondheim–Bodø kann man auch ein Familienabteil reservieren, solange Plätze frei sind. Dort gibt es eine Spielecke, Kinderbücher und Filme. Einen Wickeltisch und Aufwärmmöglichkeit für Babynahrung.

Interrail

Möchte man möglichst viel vom Land sehen, dann sollte man ein Interrailpass in Betracht ziehen. Der Interrailpass für Norwegen ist erhältlich für 3, 4, 6 oder 8 Reisetage innerhalb 1 Monats. Der Interrail Pass für Norwegen kostet für einen Erwachsenen ab 170 Euro.

Es ist also wirklich zu empfehlen das Bahnfahren in Norwegen, komfortabel und entspannt die wunderschöne Landschaft an einem Vorbeiziehen sehen, von einer schönen Stadt in die andere. Gerade auch als Reisemittel für Familien einfach nur wunderbar.

So kann man direkt nach Hell mit dem Zug fahren! In Norwegen ist vieles möglich!

 

Ja Hell befindet sich in Norwegen

 

 

13 Kommentare

  1. In Deutschland vermeide ich Bahnfahren, sowohl im Nah als auch im Fernverkehr. Nur Stress!!! Unpünktlich, oft dreckig und in meinen Augen zu teuer. Wenn mich das Auto mit 2 oder mehr Personen weniger kostet und den Stau einplanen kann, dann nehme ich das Auto. Aber es klingt so, als ob die Deutsche Bahn mit der norwegischen gar nicht vergleichbar ist. Und dass die Landschaft im Norden schöner ist als in Deutschland kann ich mir auch sehr gut vorstellen.

    1. so schlimm ist es doch jetzt auch nicht, klar verspätet sind sie gerne mal, aber als dreckig hab ich unsere Fahrten auf unseren Interrail Touren nicht erlebt.Dann schon eher so einige S-Bahnen.Mit Kindern die ausgeprägte Spuckkinder sind und da reicht teilweise schon eine Stunde Auto Fahrt fahren wir dann lieber Bahn;-).

      Lg Ina

  2. Hallo Ina! Ich finde es richtig gut und konsequent wieviel Ihr umweltbewusst reist! Das ist klasse! Und die Fotos, hat die Dein Mann wieder gemacht? Sieht super aus mit den Landschaften im Hintergrund! VG!

  3. Hey du.
    Ach wie schön das wäre in Norwegen mal Bahn zu fahren. Leider habe ich von Norwegen noch nicht soviel gesehen aber das mag ich irgendwann einmal nachholen. Danke für diesen Beitrag und vor allem für diese Bilder.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

  4. Also jetzt muss mein Mann endlich mal mit mir nach Norwegen, wenn ich noch einen Beitrag von dir lese und deine tollen Bilder sehe ist es um mich geschehen 😉 Einfach klasse.
    Ich liebe den Norden und freue mich so sehr darauf wenn wir dort endlich wieder Urlaub machen.
    Viele liebe Grüße Anja

  5. Moin Moin,
    ich finde den Artikel interessant. Norwegen reizt mich schon lange und da meine Frau nicht Beifahren kann und im Ausland erst recht nicht ist das eine gute Sache.
    Meine Frage dazu wäre dann, gibt es eine einfache Lösung um gute und günstige Unterkünfte zu bekommen, oder muß ich für jeden Ort in dem ich bleiben möchte Google bemühen.
    Gruß Thomas

    1. Schön das dir der Artikel gefällt und zu einem Norwegen besuch inspiriert. Da gibt es verschieden Möglichkeiten der Unterkunftssuche, je nach dem was ihr da wünscht Privatunterkünfte findet ihr zum Beispiel bei Airbnb, wenn ihr euch über diesen Link registriert bekommt ihr für die erste Übernachtung eine Gutschrift und wir auch:
      http://www.airbnb.de/c/ialtmannoettel oder über eine Suchmaschine wie booking.com über diesen Link bekommt ihr und auch wir ebenso eine Gutschrift für das erste buchen: https://www.booking.com/s/34_6/ina00984.
      Ich hoffe das hilft weiter, wenn ihr weitere Fragen habt immer her damit.

      LG Ina

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.