Umzug nach Deutschland: Planung

Aussicht vom Forbordsfjell

So einen Umzug von Norwegen nach Deutschland macht sich ja (leider) nicht ganz von alleine und da gibt es so Einiges zu beachten. Hier im Beitrag schreiben wir etwas über die Planung vom Umzug nach Deutschland.

Wir waren ja völlig frei in der Entscheidung wohin wir den umziehen wollen und als  dann für uns klar war,eben das es Görlitz wird, konnten wir loslegen mit der Planung.

 

Schritte zur Planung vom Umzug nach Deutschland

Nachdem klar war wo wir hinziehen, mussten wir natürlich überlegen wie und mit was wir umziehen. Wir mussten uns überlegen was wir alles mitnehmen. Bei uns war es klar: wir ziehen nur mit dem notwendigsten um und nutzen den Umzug auch für eine Runde aussortieren von unseren Sachen. Wir leben zwar an sich schon recht minimalistisch und  das schon vor jedem Aufräum- und Ausmisttrend, aber trotzdem sammelt sich immer so viel Zeug an.

Unsere Überlegungen mussten nun sein: Umzug selbst organisieren, also ein Transporter mieten und alles selbst machen oder doch eine Firma beauftragen?

Da die Strecke Norwegen- Görlitz jetzt ja doch schon einige Kilometer sind, bei uns auch nur Nico einen Führerschein hat und die Frage nach den Kindern war, sollten die wirklich die Strecke mitfahren, wahrscheinlich mehrmals. Denn wenn man einen Transporter mietet, muss man den dann entweder in Deutschland holen oder ihn dann nach Norwegen zurückbringen, Einwegmiete von Transportern ist bei den Autovermietern eher nicht möglich bei der Strecke Norwegen-Deutschland.

Hätten wir diese Variante des Umzugs gewählt, hätten wir also eine Strecke mit unserem Auto fahren müssen, dann mit dem Transporter hoch und dann wieder zurück. Das wäre ein zu großer Aufwand gewesen zeitlich und auch mit den Kindern sehr schlecht, denn die Kleinste hätte auf jeden Fall mit uns mit gemusst.

Die Variante ließen wir dann relativ schnell wieder fallen. Dazu kommt bei einem Umzug nach Deutschland aus Norwegen auch immer, das möchte man ohne Steuern zu bezahlen für das Umzugsgut umziehen, man immer direkt nach Deutschland einreisen muss. Norwegen ist eben kein EU Land.

Das Ganze heißt dann Befreiung von den Einfuhrabgaben für Waren(Umzugsgut) bei einem Umzug aus einem Drittland(Norwegen) in ein Mitgliedstaat der EU. Darauf kommen wir in einem Extrabeitrag noch einmal zurück.

Da es nur einen direkten Weg von Norwegen nach Deutschland gibt, zumindest mit dem Auto, blieb also nur die Fähre von Oslo nach Kiel.

Also brauchten wir eine andere Variante und da kamen Umzugsfirmen ins Spiel. Da wir nun schon in etwa wussten was wir mitnehmen, bei den Umzugsrechnern im Internet kamen wir auf 11 Kubikmeter Umzugsgut, schrieben wir verschiedene Umzugsfirmen an und holten uns Preisvorschläge, die aber alle jenseits von Gut und Böse lagen und auf jeden Fall  höher waren, wie der Wert unserer Sachen, zumindest des Materiellen Wertes. Da bekamen wir Preise ab 4500 Euro genannt und das war schon günstig, die teuersten Angebote lagen bei fast 8000 Euro, wohlgemerkt für nur 11 Kubikmeter.

Da kam uns die Seite Umzugauktion ins Auge, dort gibt man an was für ein Umzug, von wo nach wo und wie viel und das gewünschte Datum und dann bieten die Firmen auf den Umzug. Da bekamen wir dann weit günstigere Angebote, denn da wurde unsere Umzugsmenge oft als Beimenge für andere Transporte genutzt. Das Ganze macht es viel günstiger. Für solche Beiladungen gibt es auch noch ganz andere Seiten im Internet, die wir aber gar nicht nutzen, da sich schnell ein Anbieter fand für unsere Umzug nach Deutschland. So bezahlten wir nur 2000 Euro, wir hätten sogar ein Anbieter für 1300 Euro gefunden, allerdings hat das Datum  leider gar nicht gepasst.

So war das grösste Problem gelöst! Nun mussten wir noch ein Fährticket von Oslo nach Kiel buchen. Das Ganze eben , weil wenn man sein Umzugsgut ordnungsgemäß anmeldet, eben der direkte Weg der Beste ist, ohne das man die Einfuhrabgaben in Schweden oder Dänemark erst einmal bezahlen muss. Die man dann sich dann allerdings wiederholen kann.

Auf der Fähre

Wichtig war das für uns hauptsächlich, wegen der Einfuhr des Autos, denn um das in Deutschland an melden zu können, benötigt man eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Zoll. Ohne das Auto, wären wir wohl einfach so nach Deutschland gefahren. Korrekt ist allerdings der Weg über den Zoll, auch für alles andere was man als Umzugsgut nach Deutschland einführt!

Dazu muss man so einige Formulare ausfüllen, auch dazu noch ein Blogbeitrag später. Mit diesen ganzem Papierkram muss man dann zur Zolldienststelle, in unserem Fall im Kieler Hafen. Wenn die Papiere dann in Ordnung sind, darf man dann sofort noch die KfZ Steuer  entrichten.

Denn: Eine Steuerbefreiung für Fahrten bis zum Zulassungsort im Inland sieht das Kraftfahrzeugsteuergesetz nicht vor. Der Fahrer legt der deutschen Grenzzollstelle eine Steuererklärung vor, die Steuer ist unmittelbar vor Ort fällig. Nach Zahlung der Steuer stellt die Grenzzollstelle eine Steuerkarte mit Quittung als Versteuerungsnachweis aus.(Zitat Zollwebseite)

Damit waren also die wichtigsten Sachen im Bezug auf den Umzug nach Deutschland geklärt. Also es besteht also die Möglichkeit den Umzug ganz alleine durchzuführen mit einem Transporter oder aber eine Firma zu beauftragen, da kommt es dann ganz auf die menge des Umzugsguts an und auf die finanziellen Möglichkeiten, da gibt es natürlich von nur Transport bis ich lass eine Umzugsfirma alles machen, alle Möglichkeiten.

Für uns waren diese Schritte der Planung die die uns nach Deutschland brachten.

Unterschiede zwischen Norwegen und Deutschland

6 Wochen zurück in Deutschland -Wie es uns so geht

 

Warum zurück nach Deutschland-Rückkehrer antworten Teil 3

 

 

 

 

Ein Kommentar

  1. Wow, danke für die ganzen Tipps! Meine Familie und ich ziehen auch in Kürze nach Deutschland. Bei uns ist der Weg zwar nicht so weit (nur von Wien nach München), jedoch sind bei mir Umzüge in der Vergangenheit sehr chaotisch abgelaufen. Wir haben für diesen Umzug ein Umzugsunternehmen beauftragt. Die Zeit bis zum Umzug nutzen wir um unser Hab und Gut auszusortieren. Es ist echt schlimm wie viel sich über Jahre ansammelt.
    Alles Liebe,
    Claudia

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.