Checkliste-Reiseapotheke für den Familienurlaub

Werbung:

Was braucht man nicht im Urlaub? Richtig Krankheiten und Verletzungen, sonst ja eigentlich auch nicht, aber im Urlaub ist das immer extra doof!

Diese Liste ersetzt natürlich in keinem Fall einen Arztbesuch, also wenn ihr unsicher seid lieber einmal zu viel zum Arzt als zu wenig.

Unsere Reiseapotheke ist auch eher minimalistisch, wie eigentlich unser gesamtes Gepäck. Wir kaufen auch gerne Medikamente und Reiseapothekenzubehör im Urlaub, aus dem einfachen Grund, da die Preise im Gegensatz zu den meisten Länder in Norwegen einfach unglaublich hoch sind. In Deutschland sehe es da schon ganz anders aus, da lohnt es dann eher nicht sich noch im Reiseland ein zudecken und die Urlaubszeit in Apotheken zu verschwenden.

Kaufen könnt ihr das Ganze übrigens bequem von zu Hause aus hier in der shop-apotheke

Trotzdem das Wichtigste haben wir dabei hier also unsere Liste:

Erste Hilfe/Verletzungen:

  • in unserer Reiseapotheke befindet sich Verbandsmaterial bei kleinen Verletzungen: Pflaster, Mullbinden und Kompressen gerade bei Kindern immer ein Thema.
  • Pflaster haben wir auch immer dabei, befindet sich bei mir in der Wickeltasche, gerade bei den kleinen Laufanfänger passiert ja schnell mal ein Sturz.
  • Desinfektionsmittel, entweder ein Spray oder ein Tücher, wir haben auch immer ein Händedesinfektiongel mit
  • eventuell eine antibiotische Salbe, wir mussten zuletzt in Spanien eine salbe kaufen, da sich ein Mückenstich bei unserer Nr.2 entzündet hatte
  • dazu habe ich immer Einmalhandschuhe dabei, übrigens nicht nur auf Reisen!

Ich empfehle euch übrigens immer eure Erste Hilfe Kenntnisse auf dem laufenden zu halten unabhängig vom Reisen aber auch da ist es natürlich von Vorteil Erste Hilfe zu können. Kurse könnt ihr zum Beispiel beim Roten Kreuz oder bei den Johannitern machen

Medizin in der Reiseapotheke

  • Fiebermittel, je nachdem was man da bevorzugt Paracetamol oder Ibuprofen, einmal für die Erwachsenen Tabletten und die Kinder Zäpfchen, da aber aufpassen mit den Temperaturen. Im Normalfall sollten Zäpfchen nicht über 25 Grad gelagert werden, sprich sind hohe Temperaturen zu erwarten lieber auf andere Darreichungsformen zurückgreifen, wie Saft , Tabletten oder auch Schmelztabletten, am Besten etwas was das Kind vielleicht schon kennt von zu Hause.
  • Kohletabletten, bei Durchfall u. oralen Vergiftungen
  • andere Tabletten gegen Durchfall, aber nur für Erwachsene und nicht länger wie 2 Tage
  • Salbe gegen Juckreiz bei Stichen

Dazu noch die Medikamente die gegebenenfalls täglich genommen werden.

Aus Platzspargründen nehmen wir die Medikamente ohne Verpackung mit, bei uns bekannten  Medikamenten also wo wir die genau wissen wann/wie viel genommen werden muss und darf, ohne Beipackzettel, sonst bei neuen Medikamenten mit Beipackzettel. Aber Medikamnte nachschlagen lässt es sich ja heutzutage schnell, dank dem Internet!

Sonstiges:

  • Fieberthermometer
  • Pinzette
  • Sonnenschutz
  • Mückenschutz bei Bedarf

Wichtig:

Auf Impfempfehlungen achten, das kann auch schon bei Reisen in Europa wichtig, sein so haben wir unsere kleinste vor der letzten InterRail Tour, gegen Masern impfen lassen vor dem empfohlenen Alter hier in Norwegen(Impfprogramm sieht etwas anders aus als in Deutschland),  wegen der Masernepidemie in Rumänien. Also einfach informieren vor einer Reise!

Der 2.wichtige Punkt ist auf eine Auslandskrankenversicherung achten!

 

 

 

14 Kommentare

  1. Also ich musste für Singapur eine Einfuhrbestätigung für meine Medikamente beantragen (aber auch nur, weil das Mengen für mehr als 3 Monate Aufenthalt sind). Dafür hab ich auch alle originalen Packungen und Beipackzettel dabei, nicht, dass mit Drogenschmuggel/-handel unterstellt wird und ich dann die Todesstrafe bekomme ^^”
    Ich versteh den Punkt mit dem Platzsparen, aber in bestimmten Ländern würde ich die originalen Verpackungen mitnehmen.
    Hab mir in Singapur gegen Mückenstiche Tiger Balm besorgt, das lindert super den Juckreiz! Und ist auch anderweitig einsetzbar 😀

    Liebe Grüße 🙂
    Michelle
    gowhereyourhearttellsyoutogo.wordpress.com

  2. Dieser Beitragkommt ja wie gerufen! Der erste Urlaub mit Baby steht bei uns demnächst an und ich hab mir zwar schon gedacht, dass ich mich bzgl. der Reiseapotheke endlich mal informieren sollte, hab es aber bisher einfach nicht geschafft! Das passt ja jetzt perfekt, danke!
    LG Ina

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.