Erfahrungen mit Airbnb und Kindern

Bei jeder Reise stellt sich die Frage nach der geeigneten Übernachtungsmöglichkeit. Lieber ein Hotel, Hostel, oder Ferienwohnung? So auch beim Reisen als Familie, nur kommen da oftmals neben den “normalen ” Anforderungen,  und Kriterien wie Preis, Lage Ausstattung usw. noch andere dazu wie kindgerechte Verpflegung, Tagesrhythmus dazu.

Das ist in Hotels oder ähnlichen Unterkünften manchmal nicht ganz passend. Da wir es auch lieben die besuchten Städten mehr wie nur vom Hotel aus kennenzulernen, ist Airbnb für uns eine sehr passende und auch liebgewonnene Übernachtungsmöglichkeit geworden. Über unsere Erfahrungen mit Airbnb und Kindern lest ihr hier.

Am Ende des Artikels wartet noch ein 35 Euro Gutschein auf euch!

Was ist Airbnb überhaupt?

2008 hatten 3 Kalifornier die großartige  Idee Online Community zu gründen , die möglich macht , Privatwohnungen ganz unkompliziert online zu mieten (bzw. unterzuvermieten). Sie gründeten es unter dem Namen: Airbedandbreakfast , also Luftmatratze und Frühstück, der Name wurde 2009 dann zu Airbnb verkürzt.

Airbnb vermittelt Unterkünfte in über 190 Ländern und über 26.000 Städten. Airbnb stellt als Plattform den Kontakt zwischen Gastgeber und Gast her und ist nur für die Abwicklung der Buchung verantwortlich. Die Bezahlung  findet dabei über die Plattform statt. Der Gast bezahlt den Betrag für seine Buchung per Kreditkarte oder Paypal an Airbnb. Dem Vermieter  wird der Betrag erst 24 Stunden nach Anreise ausgezahlt, damit der Gast die Wohnung so vorfindet wie auch beschrieben.

Klasse  finde ich die Airbnb-Prinzipien, die für Gastgeber und Gäste gleichermaßen gelten. Sie lauten: Inklusion und Respekt.

Airbnb hat es sich nämlich zum Ziel gesetzt durch die Community die Welt etwas zusammenrücken, indem sich eben Menschen aus der ganzen Welt in ihrem zu Hause besuchen.

Unsere Erfahrungen  mit Airbnb und Kindern

Wir nutzen Airbnb jetzt schon seit mehreren Jahren und sind hellaufbegeistert.  Für uns als Familie mit Kindern in verschiedenem Alter gibt es da so viele Vorteile. Wir haben schon viele positive Erfahrungen mit Airbnb und Kindern gemacht.

Nette neue Leute kennenlernen

Im Idealfall noch die besten Tipps und Tricks aus der jeweiligen Stadt kennenlernen. Wenn man möchte und die Unterkunft danach aussucht auch direkt mit den Menschen zusammen leben. Obwohl wir meist gerade wenn wir mehrere Tage an einem Ort bleiben gerne eine ganze Unterkunft nehmen. Einfach um etwas unsere Ruhe zu haben , damit aber auch die Kinder nicht immer Rücksicht nehmen müssen auf andere .Wir haben aber auch schon Zimmer in einer Studenten WG genommen oder mit einer Vermieterin eine Wohnung geteilt. Da muss man immer auch auf die Bewertungen schauen . Was der nächste wichtige Punkt ist.

Unsere Auswahlkriterien bei unseren Erfahrungen mit  Airbnb

Da wir schon einige Buchungen über Airbnb gemacht haben, haben wir inzwischen unsere Auswahlfilter beim suchen:

  • wie schon genannt die Bewertungen eigentlich die wichtigste Sache. Durch Verifizierungen zusammen mit den Bewertungen erhält man eine gute Übersicht über den Host. Oftmals schreibt man sich auch kurz und da merkt an auch oft wer das nur macht um Geld zu verdienen oder wem die Airbnb Prinzipien wirklich wichtig sind.
  • Art der Unterkunft wie geschrieben bei längeren Aufenthalten wählen wir gerne ganze Unterkunft, bei kürzeren kann es auch einfach nur ein Zimmer sein
  • Sofortbuchung wenn wir eine Unterkunft sehr kurzfristig benötigen, wählen wir eine eine Unterkunft die wir sofort buchen können kommt bei unseren Interrailreisen öfter vor
  • Stornierungsregeln kurzfristig sind sie uns natürlich egal. Bei langfristigen Planungen nehmen wir keine die streng sind, gerade auch bei unseren Interrail Reisen wichtig, da wir da ja doch schon mal den Reiseplan umändern.
  • WLAN ohne geht es nicht finden bis auf die Kleinste alle in der Familie!
Unterkunft mitten in Rom im Stadtteil Monti

Probleme und Kritik:

Sehr wichtig ist alles über Airbnb abzuwickeln. Es soll Vermieter geben die versuchen ohne Airbnb die Bezahlung abzuwickeln. Dafür dann günstiger, da können wir obwohl noch nicht selbst erlebt nur sagen: Finger weg! Den das Gute und Vertrauens erweckende ist ja das man zwar sofort bezahlt, der Vermieter aber das Geld erst 24 Stunden nach  dem einchecken bekommt.

Wir haben also auch in einem Problemfall nur positive Erfahrungen mit Airbnb gemacht.

Da kommen wir auch gleich zum Punkt wenn es Probleme gibt , das ist uns einmal passiert, das die Wohnung sogar nicht den Bildern und Beschreibung entsprach, total verdreckt und heruntergekommen war, lose Steckdosen usw., gerade mit Kindern ja nicht wirklich prickelnd. Wir haben es eine Nacht ausgehalten in der Wohnung. Wir haben dann sofort zu Airbnb Kontakt aufgenommen, durch Email oder die Handy App sehr einfach möglich.

Haben die Sachen fotografiert und an Airbnb gesendet und  haben das Geld wieder bekommen.  Uns wurde eine andere Wohnung angeboten aber wir hatten uns in der Nacht schon ein Hotelzimmer gemietet.  So  kamen wir zu unserer ersten und bisher letzten 5 Sterne Hotelübernachtung in Prag, zu einem unschlagbaren Preis, aber das ist eine andere Geschichte.

Also wirklich sehr kundenfreundlich und lösungsorientiert bei Problemen.

Zur Kritik an Airbnb im Bezug, es wird Wohnraum zweckentfremdet, die Hotel verlieren Gäste oder manche Vermieter machen das Ganze nur kommerziell.

Dazu kann ich nur sagen wir sind eigentliche keine Hotelurlauber, ich behaupte mal die Airbnb Nutzer sind eine ganz andere Zielgruppe.  Ja Wohnraum wird so knapp, gerade wenn es eben von Vermietern kommerziell genutzt wird, aber da können wir gegen wirken in dem wir eben nur Zimmer/Wohnungen von Privatpersonen mieten. Das erkennt man ganz gut in den Beschreibungen, wenn man das also sehr bewusst macht und eben die privaten sucht.

Unser Fazit zu unseren Erfahrungen Airbnb mit Kindern

Ist ein sehr positives, wir empfinden airbnb mit Kind als eine richtig gute Kombination, wenn man die Beschreibungen der Wohnungen richtig liest und die Bewertungen vor allem auch. Wir hatten nur einmal Pech und haben nun schon so einige Unterkünfte gebucht und das wurde von Airbnb sehr professionell gelöst das Problem.

Wir haben so interessante und nette Leute kennen gelernt. Oftmals die Städte etwas mehr und intensiver kennengelernt, dadurch das wir meist mittendrin gewohnt haben und oft Insidertipps von den Vermietern bekommen haben. Tipps wie :wo es das beste Eis gibt, sind Gold wert finden wir!

Unsere Favoriten bei Airbnb mit Kindern

Ich schreibe euch mal unsere 4 Favoriten bisher auf:

Beatrice in Rom

Koraljka in Rijeka

Anne Sophie in Paris

Jim(Santi) in Alicante

Unsere Unterkunft mal was anderes und total zentral Alicante

Erfahrungen mit Airbnb? Dann schreibt sie gerne in die Kommentare!

35 Euro Gutschein für dich:

Seid ihr nun neugierig geworden? Lust airbnb einmal selbst auszuprobieren?

Dann bekommt ihr nämlich über diesen Link 35 Euro bei der Buchung eurer ersten Airbnb Reise geschenkt und wir bekommen ebenso eine Gutschrift bei unserer nächsten Reise!

 

 

 

 

 

17 Kommentare

  1. Ein sehr informativer Beitrag. Ich nutze Airbnb auch sehr oft und habe immer Glück gehabt. Eine Freundin hat sich allerdings auch auf Korsika mit ihrer Familie auf einem Bauernhof eingemietet und es sah ganz anders aus als auf den Bildern. Deswegen ist es wirklich ratsam, nicht private Angebote anzunehmen sondern alles über Airbnb abzuwickeln.
    LG
    Jessica

  2. Ich habe ja selbst auch ein Kind und da bin ich ganz Deiner Meinung, ich mag Hotels auch nicht mehr so, für eine kurze Zeit… ja, aber wenn man herumreist oder länger an einem Ort sein möchte, ist eine Wohnung einfach das Beste!

    Danke Dir für Deinen tollen Bericht, das Ziel ist es, im Jahr 2019 in California eine Airbnb Wohnung zu buchen! ;oD

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

  3. Ich habe bisher ein Mal über AirBnb gewohnt und war total zufrieden, allerdings ohne Kind. Ich awr mit einer Frrundin unterwegs und wir haben bei einem jungen Mann in seinem Gästezimmer geschlafen. War alles total unkompliziert, die Wohnung war tip top und wir hatten eine vergleichsweise günstige Unterkunft und sogar ein paar Tipps, was man in Leipzig machen kann.

    Mein Freund hatte allerdings leider mal eine nicht so gute Erfahrung. Nachdem er mit seinen Jungs in der Wohnung einer Frau in Dänemark war hatte er eine ganz miese und schlechte Bewertung. Angeblich hätten sie Dinge kaputt gemacht, sich nicht gemeldet und so weiter. AirBnb konnte an der schlechten bewertung leider nichts machen, lediglich die Stelle, an der das mit dem Melden war, haben sie entfernt. Aber auch nur, weil er Screenshots von den Telefonaten sowie SMS schicken konnte. Da ist man dann auch etwas hilflos…

  4. Wir sind auch so gar keine Hotelurlauber und machen seit jeher mit den Kindern in Appartements Urlaub.
    Über airbnb hab ich noch nie gebucht, weil wir seot Ewigkeiten immer an der selben Stelle urlauben, aber ich habe es auf alle Fälle im Hinterkopf, da wir uns wahrscheinlich bald etwas Neues suchen müssen.
    Liebe Grüße

  5. Ich persönlich habe Airbnb noch nie genutzt!
    Durch deinen Erfahrungsbericht werde ich mir das, das nächste Mal überlegen.
    Ich denke wenn man einige Kriterien beachtet, kann man wirklich nichts falsch machen!

    Danke für den tollen Beitrag!

    Liebe Grüße
    Saskia ❤

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.