Große Markthalle Budapest

Wenn wir irgendwo im Urlaub sind dann liebe ich es über Märkte oder Markthallen zu schlendern. Dort kann man so wunderbar eintauchen in das Leben in der jeweiligen Stadt, dazu noch viele neue Sachen entdecken und meist auch noch günstig einkaufen.
Hier in Norwegen sind sie eine Seltenheit diese Märkte, leider.
Heute schreibe ich unseren Eindruck über eine wunderschöne Markthalle in einer wundervollen Stadt: die große Markthalle Budapest.

Geschichte und Lage der großen Markthalle in Budapest

Die große Markthalle Budapest(Nagy Vásárcsarnok) oder besser die zentrale Markthalle(Központi Vásárcsarnok) befindet sich auf der Pest Seite der Freiheitsbrücke (Szabadság híd). Ganz in der Nähe Corvinus Universität.

Damals als die beiden Städte Pest und Buda zusammen wuchsen brauchte man attraktive Marktplätze und entschied sich eine überdachte Halle zu bauen ähnlich der Markthallen in anderen europäischen Großstädte wie zum Beispiel Paris.

Sie wurde von 1894-97 nach den Plänen vom ungarischen Architekten Samuel Pecz  im neugotischen Stil gebaut.Kurz vor der Eröffnung 1896 wurde ein großer Teil des Daches bei einem Feuer zerstört, sodass die Eröffnung erst ein halbes Jahr später geschah.

Die Markthalle galt als eine der schönsten in Europa, sie hatte etwas höhlenartiges, aber war sehr licht durchflutet. Die Ziegel der markanten Außenfassade stammen aus dem bekannten ungarischen Ziegelwerk Zsolnay.

Die große  Markthalle Budapest besaß einen Kanal der sie mit der Donau verband, sodass die Händler direkt mit Lastschiffen beliefert werden konnten.

Die große Markthalle in Budapest wurde leider im zweiten Weltkrieg stark beschädigt. Durch den schnellen Wiederaufbau nach dem Krieg verlor sie etwas an der ursprünglichen Pracht.

Leider verfiel sie im Laufe der Zeit immer mehr und wurde 1991 wegen Einsturzgefahr geschlossen. In der Mitte der 90iger Jahre wurde sie dann renoviert und wieder eröffnet so wie man sie heute sehen kann.

Was findet man in der Markthalle?

 

 

Über 3 Etagen findet man mehr als 180 Stände und Geschäfte. in der Kelleretage gibt es vor allem Fisch und Fleischhändler und eine Supermarkt. In der 1.Etage finden sich viele Obst und Gemüsehändler und im Obergeschoss hauptsächlich Souvenirstände und viele Fast Food Stände.

Die große  Markthalle in Budapest ist immer noch ein zentraler Einkaufsplatz sowohl für die Einheimischen wie auch für Touristen.

Wir selbst lieben es dort frisches Obst zu kaufen oder auch Säfte die frischgepresst werden und natürlich darf nicht vergessen werden sich dort mit Paprika ein zudecken. Die Kinder lieben vor allem die Souvenir und Spielzeugstände in der oberen Etage.

 

 

Dazu noch lecker Lángos  oder eine andere ungarische Spezialität essen und der Bummel in der Markthalle ist perfekt.

 

Adresse , Anfahrt und Öffnungszeiten:

Die große Markthalle Budapest  befindet sich in der Vámház körút 1-3, wie schon geschrieben unweit der Freiheitsbrücke.

Man kann mit der U-Bahn M4 hinfahren Haltestelle: Fővám tér oder der Straßenbahn 2,47 u. 49, Buslinie 5. O-Bus Linie 87

Öffnungszeiten:
Montag : 6.00 Uhr- 17.00Uhr
Dienstag-Freitag: 6.00 Uhr- 18.00Uhr
Samstag: 6.00 Uhr – 15.00Uhr

Sonntag: geschlossen

Souvenirstände

Hast du sie auch schon einmal besucht ,die Große Markthalle Budapest und hast noch mehr Tipps oder Erfahrungen, dann lass es uns in den Kommentaren gerne wissen!

 

Budapest erleben unsere 5 Familienfavoriten

 

 

 

12 Kommentare

  1. Da geht es uns gleich, wie dir. Wir lieben Märkte und besuchen sie in jedem Land. Besonders toll finden wir immer die Bereiche mit den Esständen. 🙂
    Danke für den Tipp, die Markthalle in Budapest nehmen wir gerne auf unsere Liste.
    LG
    Charnette

  2. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nie wirklich in Budapest war. Und das obwohl ich nicht so weit entfernt wohne. Lediglich bei einem Konzert war ich dort, aber da habe ich auch nicht wirklich viel von der Stadt gesehen.

    Ich sollte mir also definitiv mal die Zeit nehmen und nach Budapest fahren und dann schaue ich mir bestimmt die Markthalle an. Die sieht nämlich richtig toll aus.

    Alles Liebe!

  3. Alleine von aussen finde ich die Markthalle schon toll! Und innen dann noch viel schöner von Deinen Eindrücken her. Ich würde zunächst ausgiebig fotografieren und dann einkaufen 🙂
    Sie kommt auf jeden Fall mit auf die To-See Liste für Budapest, vielen Dank für Deine Eindrücke!

  4. Ich gehe soooo gerne im Urlaub auf Märkte und in Markthallen! Die Auswahl an frischem Obst und Gemüse….herrlich! Die Düfte kommen in der Halle natürlich nochmal besser rüber als auf dem Marktplatz…
    Mein Lieblingsmarkt ist auf Mallorca, in Santanyi…..
    VG Martina

  5. Eine Markthalle ist schon etwas tolles. Gleichzeitiges etwas nostalgisches in Zeiten des Online Handels. So etwas zu bauen ist jedoch eine Mammutaufgabe v.a. wenn es auch einladend sein soll und von Grund auf gebaut wird anstelle einer reinen Renovierung eines schönen alten Gebäudes. In dem Artikel ist es ein Altbau, aber eine Renovierung ist auch nicht ohne, 3 Etagen auszubauen ist auch kein leichtes. Unternehmen die in diesem Bereich tätig sind, also im Hallenbau müssen sehr kreativ sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.