Meine Lieblingsstadt im Norden: Ribe

Meine Lieblingsstadt im Norden eine  Reihe hier auf dem Blog, in der in unregelmäßigen Abständen, unsere Leser ihre Lieblingsstadt im Norden vorstellen können und da ist es egal ob Deutschland, Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland , Schweden oder ein ganz anderes Land welches im Norden liegt.

Wir stellen 5 Fragen und dazu gibt es noch allerlei Wissenswertes und Informatives über die Lieblingsstadt.

Die Fragen zur Lieblingsstadt im Norden:
1. Welche ist meine Lieblingsstadt im Norden?
2. Warum ist es meine Lieblingsstadt?
3. Deine ” Geheimtipps” für die Stadt.
4. Warum sollten andere sie besuchen?
5. Beschreibe die Stadt mit 3 Adjektiven

Heute mal unsere Lieblingsstadt im Norden

1. Welche ist meine Lieblingsstadt im Norden?

Ribe, die älteste Stadt Dänemarks.

2. Warum ist es meine Lieblingsstadt?

Ribe liegt wunderschön am Fluss Ribe Å in Südjütland. Mit ihren Häusern und Kopfsteinpflasterstrassen strahlt sie dieses würdige Alter aus. Beschaulich schlendern, Geschichte erahnen und Dänemark erleben, das alles kann man in Ribe.

3. Deine ” Geheimtipps” für die Stadt

Nachtwächterrundgang von Mai bis Oktober kostenlos auf Dänisch und Englisch.Aussicht vom Dom und ein Besuch im Museum Ribes Wikinger und im  Ribe Wikinger Center

4. Warum sollten andere sie besuchen?

Weil Ribe einfach ein dänische Stadt im viel Charme ist. Einfach toll durch die mittelalterliche Stadtmitte zu gehen, dieses ist nämlich noch sehr gut erhalten.

5. Beschreibe die Stadt mit 3 Adjektiven

urig, dänisch,gemütlich

Informatives über Ribe

Die erste Skandinavische Kirche wurde 860 in Ribe errichtet. Schon damals war sie eine wichtige Handelsstadt durch ihre gute Lage an der Nordseeküste und dem Fluss Ribe Å. Man fand 2015 einen 1000 Jahre alten Krug der in Belgien oder Frankreich hergestellt wurde.

Ribe war sehr lange der wichtigste Hafen Dänemarks und damit war es auch sehr wohlhabene Stadt. Die Stadt hatte damals 5000Einwohner, was eine recht große Zahl war zum Vergleich Hamburg hatte 10000 Einwohner.

Mehrere Brände, Pestepidemien und Sturmfluten zerstörten die Stadt bzw. reduzierte die Einwohnerzahl beträchtlich, aber immer wieder konnte sie sich von diesen Katastrophen erholen.

Erst in der Neuzeit verlor Ribe seine Wichtigkeit und 2007 wurde die bis dahin eigenständige Kommune Teil von der 25km entfernten Stadt Esbjerg.

Der mittelalterliche Stadtkern ist ausgesprochen gut erhalten, wie kaum eine andere Stadt in Dänemark mit den Fachwerkhäusern, den Kopfsteinpflaster und dem Dom als Mittelpunkt von dem man eine unglaubliche Aussicht über die Stadt mit ihren roten Ziegeldächern und über die gesamte grandiose Landschaft rundherum hat.

Foto: I, Hubertus45
Aussicht vom Dom

Auf jeden Fall einen Besuch wert ist das Museum Ribes Wikinger

und ein Besuch im Ribe Wikinger Center, einem Freilichtmuseum welches von April bis Oktober geöffnet ist und wo dieses Jahr vom 30.4.-6.5.18 ein internationaler Wikingermarkt stattfindet.

 

 

Willst du beitragen und uns deine Lieblingsstadt im Norden verraten, dann melde dich einfach bei uns!

Meine Lieblingsstadt im Norden: Oulu

Meine Lieblingsstadt im Norden: Henningsvær

Meine Lieblingsstadt im Norden: Sandnes

 

 

25 Kommentare

  1. In Ribe bin ich als Kind schon einmal gewesen. Als ich die Fotos gesehen habe, konnte ich mich daran erinnern. Leider aber nicht mehr im Detail. Ein Grund mit meinen Kindern auch einmal Richtung Norddn zu fahren. Dänemark ist für uns auch gar nicht soweit weg. Danke für die Erinnerung und tollen Bilder. Liebe Grüße nini von http://www.mamazeiten.com

  2. Das sieht so richtig schön gemütlich aus 😉
    Von Ribe habe ich selber noch nie was gelesen gehabt und finde es toll, dass jemand auch solch “unscheinbare” Städte vorzeigt. Gerne mehr davon.

    Alles liebe

  3. Wenn ich deinen Blog lese habe ich immer so Lust in den Norden zu fahren 🙂 mein Onkel wohnt in Schweden und ich habe es tatsächlich noch nie auf die Reihe bekommen da hin zu reisen

  4. Wieder mal eine tolle Vorstellung einer wunderschönen Stadt im Norden. In mir keimt immer mehr und mehr der Wunsch wenn ich endlich wieder ausgiebig reisen kann, nicht zunächst den Süden, sondern den Norden unsicher zu machen. Vielen Dank dafür!

  5. Von Ribe habe ich noch nie etwas gehört. Der Tipp mit dem Nachtwächterrundgang ist aber toll, ich glaube auf solchen Rundgängen erlebt man eine Stadt ganz anders als am Tag.

  6. Ich war leider noch nie im Norden, aber habe es dieses Jahr mit meinem Freund vor.
    Wir wollen gerne eine Tour machen und viele verschiedene Städte entdecken. Ich merke mir die Stadt Ribe auf jeden Fall. Schöne Fotos!

    Liebe Grüße
    Laura

  7. Der Norden ist einfach wunderschön und hat so wahnsinnig viel zu bieten.
    Leider kommen wir so selten dazu in den Norden zu reisen. Wir waren vor 4 Jahren in Stockholm und ich habe mich sofort in die Stadt verliebt. Ich möchte sehr gerne mal eine Kreuzfahrt machen, bei der man wirklich einige tolle Städte sehen kann.

    Viele liebe Grüße Anja

  8. Liebe Ina,
    jetzt muss ich mich outen: Ich kenne Ribe nicht und noch viel schlimmer: Ich wusste gar nicht, dass die Stadt existiert! Schande über mich! Deine Bilder sehen auf jeden Fall sehr vielversprechend aus!!
    Liebe Grüße, Ina

    1. Ist doch nicht schlimm!Sie liegt nur nicht weit von der deutschen Grenze entfernt und wenn man nach Dänemark, speziell Jütland in den Urlaub fährtkommt man an der Stadt vorbei.

      Lg Ina

  9. Der Nachtwächterrundgang wäre ja voll mein Ding. Ich liebe ja solche Sachen, genauso wie historische Informationen. Die Stadt kenne ich leider gar nicht, aber dank dieses Posts hab ich wieder eine Bildungslücke schließen können. Bin nun sehr neugierig auf die Stadt geworden und schreib sie mir mal auf meine Städte – Trip Liste.

    Liebe Grüße,
    Mo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.