111 Orte für Kinder in Dresden die man gesehen haben muss -Buchvorstellung

Nachdem sich das Reisen in diesem Jahr und sicher noch eine ganze Weile anders gestalten wird, wie wir es gewohnt sind, werden wohl viele ihren Urlaub in Deutschland verbringen und auch regional wieder mehr entdecken. Ab dem 15.5.2020 wird es, wenn es das sächsische Kabinett am 12.5.2020 beschließt, möglich sein in Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen zu übernachten und auch die Gastronomie wird öffnen.

Uns selbst stört es eigentlich weniger, denn wir hatten dieses Jahr sowieso nur Urlaub in Deutschland geplant,mal sehen was aus unseren konkreten Reiseplänen an die Mecklenburger Seenplatte wird. Wie gewohnt sind wir zum Glück flexibel und spontan.

Auch sonst wollten wir ja unsere Entdeckung der Region fortsetzen und da liegt es nahe das wir uns auch einmal Dresden anschauen, denn Dresden liegt von Görlitz nur 100 km entfernt. Bisher waren wir nur im Hygiene Museum und zu verschiedenen Demos, seit wir wieder in Deutschland sind.

111 Orte für Kinder in Dresden die man gesehen haben muss

111 Orte für Kinder in Dresden Buch

Da kommt das Buch unserer Bloggerkollegin Jenny Menzel vom Blog: Weltwunderer sehr gelegen.

Das Buch aus dem Emons Verlag heißt: 111 Orte für Kinder in Dresden die man gesehen haben muss

Dieser Titel ist Programm und so hat Jenny nicht nur die 111 Orte in und um Dresden beschrieben, sondern natürlich auch alle ausprobiert und besucht, mit ihrer Familie. Es sind also alles erprobte und für gut befundene Orte in Dresden und da ist wirklich für jeden was dabei: ob Spielplätze, Museen, Parks, Türme und ganz wichtig für uns wo gibt richtig gutes Eis!

Das Buch hilft da ungemein weiter. Es ist sehr übersichtlich aufgebaut, so das man schnell alle Informationen auf einen Blick hat und dazu noch gute Fotos, damit man sich einen ersten Einblick verschaffen kann. So kann man Dresden guten Gewissens mit Kindern und sicher auch ohne mit diesem Buch erkunden.

Wir freuen uns auf jeden Fall viele der 111 Orte in Dresden und Umgebung so erkunden zu können.

Fragen an die Autorin

Ich habe der Buchautorin Jenny noch ein paar Fragen gestellt zum Buch.


Hallo, wer bist du und wo wohnst du?

Foto Jenny Menzel Neuseeland
Foto: Jenny Menzel


Ich bin Jenny und lebe seit knapp über 40 Jahren in Dresden – seit meiner Geburt eben. Auch
wenn ich Berlin, Tokio und Wellington faszinierend finde, lebe ich doch so gern in meiner
Heimatstadt, dass ich immer wieder hierher zurückkehre.


Wie kommst du zu einem Buch über Dresden?


Eigentlich gelte ich ja als Neuseeland-Expertin. Dass ich mich in einer Stadt, in der ich schon
so lange lebe und in der ich drei Kinder großgezogen habe, am allerbesten auskennen sollte,
darauf hat mich erst mein Buch-Agent gebracht.
Ich hatte zwar kein Problem damit, 111 spannende Orte für Kinder in Dresden aus dem Ärmel
zu schütteln; trotzdem habe ich bei den Recherchen dazu unheimlich viel Neues über meine
Heimat gelernt. Jetzt wohne ich sogar noch lieber hier!


Habt ihr alle Orte ausprobiert und was ist euer absoluter Favorit?


Ja, wir haben alle 111 Orte persönlich besucht und auf Kindereignung getestet (einige sind
genau dabei auch von der Liste gestrichen worden). Einen einzelnen Favoriten zu nennen, ist
echt schwierig…

Weltwunderpapa: das Wunderland Mathematik in den Technischen Sammlungen

Weltwundermama: das Lügenmuseum in Serkowitz

Weltwundertochter: das Waldbad Weixdorf

Weltwundersohn: die Sanddüne in der Dresdner Heide

Weltwundertochter 2: die Aschenbrödel-Ausstellung in Moritzburg


In welchem Umfeld um Dresden herum befinden sich die 111 Orte?


Die Vorgabe vom Emons Verlag lautet, dass die 111 Orte alle im Stadtgebiet und maximal 15
km im Umland
liegen dürfen. Ein paar Tipps wie der Forstbotanische Garten in Tharandt oder
das Bilzbad in Radebeul sind da knapp an der Grenze, aber man kann fast alle bequem auch
mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.


Was machst du, wenn du nicht gerade ein Buch über Dresden schreibst?


Dann schreibe ich Bücher über Neuseeland!

Über den sehr lesenswerten Weltenwunderer Blog:

Die Weltwunderer berichten seit 2011 über ihre Reisen mit Kindern – erst mit zweien,
inzwischen sind es drei. Anfangs wollten wir vor allem Familien helfen, die wie wir eine
Neuseeland-Reise mit Kindern planen. Unser Blog ist zusammen mit einer Facebookgruppe
und mehreren Reiseführern inzwischen zur ersten Anlaufstelle für diese Familien geworden.
Daneben haben wir aber auch andere Länder wie Vietnam oder Japan per Zug und Camper
erkundet und entdecken gerade die Schönheit von Europa und Deutschland wieder.
In der nächsten Zeit haben wir sicher viel Gelegenheit, unsere Heimat näher zu erkunden –
und darüber sind wir gar nicht so traurig, denn Sachsen ist richtig schön!

Danke liebe Jenny für das Interview! Also eine wirkliche Kaufempfehlung für das Buch und nein es gibt jetzt kein Link zum großen A., unsere Empfehlung geht zum Buchhändler eures Vertrauens, denn nie war es so wichtig wie zur Zeit die regionalen Händler zu unterstützen.

Wer gerne ein Exemplar gewinnen möchte darf gerne auf unserer Facebookseite hinüber hüpfen und an einem Gewinnspiel teilnehmen.

Ward ihr denn schon einmal in Dresden? Schreibt gerne Orte die ihr in Dresden empfehlen könnt in die Kommentare.

3 Kommentare

  1. Liebe Ina,

    danke fürs Vorstellen meines Buches! Ich blättere auch selbst immer wieder gern darin herum 😉

    Hoffentlich sind die Corona-Einschränkungen bald Geschichte, dann kann man auch alle 111 Orte wieder besuchen – wenn es die kleinen Geschäfte, Eisdielen und Museen hoffentlich gut durch die Krise geschafft haben…

    Aber selbst in den letzten Wochen, als man gar nichts mehr durfte, habe ich stolz bemerkt, viel Natur meine Heimatstadt Dresden doch bietet. Fast die Hälfte meiner Tipps hat gar keine Öffnungszeiten und lässt sich bei jedem Wetter erkunden 😉

    Ich bin gespannt, ob ich für euch auch neue Inspirationen für einen Dresden-Besuch bieten kann!

    Liebe Grüße
    Jenny

  2. Hallo Ina, ein toller Artikel. Ja, ich war schon mal in Dresden und mir gefällt der Zwinger sehr gut. Ansonsten lohnt sich ein Ausflug in die Sächs. Schweiz, auch mit Kindern ein gutes Ausflugsziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.